Schülterteam ist Bezirksmannschaftsmeister!!

Nachdem unsere Schülermannschaft im Schülerpokal im Januar (in diesem Wettbewerb können auch Spieler mitspielen, die bereits „höheren“ Teams, wie Jugend oder Männer zugeordnet sind) noch das Nachsehen hatte und knapp 5:8 im Halbfinale gegen Holzhausen unterlag, die damit für die Bezirksmannschaftsmeisterschaften nominiert wurden, kam Anfang letzter Woche der Anruf des Bezirks, dass der Stadtverband Leipzig ein 2. Team aufgrund des Verzichts vom Kreis Nordsachsen für ebendiesen Wettbewerb nominieren könne.

Glücklicherweise hatte man im Vorstand des TTVL beschlossen, in solch einem Fall dem Schülermeister das Recht eines Starts einzuräumen, so dass sich unsere 1. Schülermannschaft mit dem Sieg bei Rotation letzte Woche Montag und der Krönung zur Schülermeisterschaft jenes Startrecht rechtzeitig verdient hatte.

Demzufolge wurde unser Schülerteam neben den Mannschaften aus Wurzen (Schülermeister des Landkreises) und Holzhausen zur Bezirksmannschaftmeisterschaft nach Wurzen eingeladen, die leider bereits um 09:00 Uhr (und das am Tag der Umstellung auf Sommerzeit) stattfanden.

Am Abend vorher erreichte uns zudem die Meldung, dass Holzhausen seinen Start abgesagt hatte (die Gründe erfuhr niemand), so dass wir lediglich gegen Wurzen antreten mussten, wobei uns eine Revanche (egal, wie diese ausgegangen wäre) gegen Holzhausen auch Spaß gemacht hätte.

Mit Philipp, Ben, Simon W und Said machte sich unser Betreuer Micha um kurz vor 8 (gefühlt kurz vor 7) auf den Weg nach Wurzen – Respekt & Dank an alle 5 für diesen Einsatzwillen!

Dort angekommen konnte es nach genügend Einspielzeit los gehen, wobei wir die Doppel etwas taktisch aufstellten.

Simon und Ben unterlagen dem gegnerischen Spitzenduo auch aufgrund ihrer mangelnden Abstimmung und Philipp und Said siegten souverän – 1:1.

In Einzelrunde 1 gewann Philipp glatt, ebenso glatt verlor Ben jedoch gegen die 1 der Wurzener. Im unteren Paarkreuz legte Simon zum 3:2 nach, während Said noch nicht richtig wach war und etwas unnötig zum 3:3 unterlag.

In Einzelrunde 2 konnte Philipp, der noch einen Rechnung mit der 1 der Wurzener, Lenke, offen hatte – gegen ihn verlor er bei der letztjährigen Rangliste 3 -, erneut auf sehr souveräne Art (+2, +4, +6) gewinnen und das wichtige 4:3 holen, dem durch Bens 3:0, Simons 5-Satz-Krimi-Erfolg und Saids 3:0 die Punkte 5, 6 und 7 des Teams folgten.

Somit fehlte noch 1 Erfolg, den Philipp auch gleich mit einem 3:0 sicherte und sich nicht nur zum Man of the Match, sondern das Team damit zum

BEZIRKSMANNSCHAFTSMEISTER der SCHÜLER

krönte.

Herzlichen Glückwunsch an die Philipp, Ben, Simon W und Said, die damit am 01.05. bei den Landesmannschaftsmeisterschaften antreten dürfen und versuchen werden, den Bezirk Leipzig gut zu vertreten.

Natürlich wurde dieser Erfolg auch noch entsprechend gefeiert – auch wenn dies bei der frühen Startzeit gegen 11 Uhr schwierig ist 😉

–> siehe auch hier

2. Herren nach Niederlage noch nicht durch

Am gestrigen Abend traf unsere 2. Herrenmannschaft auswärts auf Post SV 4, gegen die bereits ein Remis zum Aufstieg gereicht hätte.

Dass dies sehr schwer werden würde, war jedoch von Anfang an klar, da mit Matthias, Steffen & Brian die Nummern 1-3 des Teams ausfielen und unser neuer Sportfreund Florian erst einmal Wettkampferfahrungen sammeln sollte.

Neben ihm traten Mathias, Stefan A und Klaus an, vielleicht doch 7 Punkte erringen zu können.

Die Doppel zeigten dabei aber leider bereits die Richtung des Spiels an – beide wurden klar verloren – 0:2.

Im Anschluss unterlagen Stefan, Mathias und Klaus relativ glatt und auch Florian musste sich nach großem Kampf und 5 Durchgängen geschlagen geben – 0:6.

Da musste schon viel passieren. Doch Mathias zeigte einmal sein Potential, siegte im Duell der 1er in 5 Durchgängen, wodurch der Bann gebrochen und der erste Punkt eingefahren war. Leider klappte selbiges in der 2. Einzelrunde nur noch bei Klaus, der 3:1 siegte, während Stefan A und Florian zum 2:8 unterlagen, womit die Entscheidung gefallen war.

In der Schlussrunde konnte Mathias noch etwas Ergebniskosmetik und Sieg Nummer 2 erringen, dem auch Klaus sehr nahe kam, jedoch Chancen ungenutzt ließ und letztlich wie auch Stefan A und Florian seinem Gegenüber gratulieren musste.

Das 3:11 ist sicherlich kein schönes Ergebnis, aber auch kein extremer Rückschlag, denn noch hat die 2. Herren 4 Punkte Vorsprung auf Böhlitz-Ehrenberg, die ihrerseits nur 2 Spiele haben, diese aufzuholen und dies beim Tabellenprimus MoGoNo 4 und im direkten Duell mit unserer 2. tun müssten.

–> siehe auch hier

1. Herren gewinnt und steigt unglücklich ab

Am Dienstag fand in der 2. Stadtliga nicht nur das Spiel unserer 1. Herren beim Tabellenschlusslicht Fortuna Thekla 3 statt, sondern parallel auch das Duell des Kontrahenten gegen den Abstieg Liebertwolkwitz 3 gegen Stötteritz 2.

Unsererseits musste – nachdem „Wolks“ vor gut einer Woche sehr überraschend den Tabellenzweiten Leutzsch 10 (Nemesis-Status für uns blieb damit erhalten) geschlagen hatte – auf die Stötteritzer gehalten werden, um noch eine Chance auf den Klassenerhalt zu haben.

Doch zunächst musste natürlich die „Pflichtaufgabe“ in Thekla gelöst werden, die ihrerseits auf die Nummer 2 ihrer Jugend zurückgriffen.

Thomas und Matze sowie Micha und Mike ließen sich jedoch zunächst nicht beeindrucken, gewannen beide Doppel und gingen 2:0 in Front.

Thomas und Matze zogen nach 2 Marathon-5-Satz-Krimis nach und bauten den Vorsprung auf 4:0 aus, ehe Mike leider dem Jugendspieler unterlag. Dies machte Micha mit einem sehr glatten Erfolg wieder wett – 5:1!

Thomas und Matze – letzterer erneut in 5 – befanden sich immer noch im Siegerflow und bauten zum 7:1 aus, ehe praktisch parallel zum Spiel gegen Leutzsch 12 das untere Paarkreuz wieder Spannung ins Duell brachte. Sowohl Micha als auch Mike unterlagen – 7:3.

Dass auch Thomas dem Jugendspieler zum 1:3 und damit 7:4 überraschend die Hand reichen musste, war nach Michas Sieg gegen die 1 weniger tragisch – der Sieg war sicher. Ein weiterer Sieg Matzes (Man of the Match) und eine weitere Niederlage von Mike (wenn der Wurm einmal drin ist…), rundeten das Ergebnis zum 9:5 ab.

Leider musste am Abend und dem Blick auf die Ergebnisse festgestellt werden, dass auch Liebertwolkwitz gegen Stötteritz gewonnen hatte, womit der Abstieg des Teams auch bei einem Erfolg in 2 Wochen bei MoGoNo 2 nicht zu verhindern ist.

Trotzdem hat das Team tolle Moral bewiesen, eine starke Rückrunde mit jetzt schon 4 Siegen gespielt (die Ursache lag sicher in der schwachen Vorrunde) und bedauerlicherweise so viel Pech gehabt, dass alle Topteams zum Ende plötzlich gegen Liebertwolkwitz verlieren. Schade.

–> siehe auch hier

Punktspielwochenende mit Remis der 2. Schüler & Sieg der Jugend

Am vergangenen Wochenende hatten von unseren Nachwuchsmannschaften die 2. Schülermannschaft und das Jugendteam Spiele auszutragen – die 1. Schüler hatte bereits am Montag die Meisterschaft perfekt gemacht.

Für das Jugendteam hieß der Gegner im vorletzten Saisonspiel zu Hause – TSV Einheit Grimma, das Team also gegen welches man in der Vorrunde deutlich mit 4:10 verloren und damit jede Menge Revanchegedanken hatte.

Bedauerlicherweise mussten wir erneut auf die Nummern 4 – 6 verzichten (hier muss man im nächsten Jahr unbedingt mehr Beständigkeit erwarten), wobei mit David aus der 2. Schülermannschaft ein spielstarker Ersatz bereit stand und auch der Gegner seine Nr. 2 zu Hause ließ.

Los ging es mit den Doppeln, die wir umstellten, was sich im Nachhinein als goldrichtig herausstellen sollte. Philipp und Ole konnten nämlich das gegnerische Topdoppel mit 3:2 niederringen und auch Nicolas und David punkteten zum 2:0.

In Einzelrunde 1 lief es wie erwartet – Ole konnte der sehr starken Nummer 1 wenig entgegensetzen; Philipp siegte erwartbar; Nicolas baute die Führung aus und David unterlag zum 4:2-Zwischenstand.

In Einzelrunde 2 konnte auch Philipp der Nummer 1 der Grimmaer nichts entgegenhalten. Dafür jedoch erkämpfte Ole einen 5-Satz-Erfolg, was ihm – nachdem Nicolas doch etwas überraschend verlor – auch David mit toller Leistung gleich tat und damit die 6:4-Führung beibehielt.

In der Schlussrunde mussten damit noch 2 Punkte erzielt werden, die Aufgabe des oberen Paarkreuzes unseres Teams waren, da Nicolas gegen die 1 zwar immerhin einen Satz, aber nicht das Spiel holen konnte. Philipp startete mühsam und verlor 4:11, zog dann aber das Tempo stark an und siegte in den weiteren Durchgängen glatt zum 3:1 und auch Ole machte kurzen Prozess, so dass durch sein 3:0 der 8. Punkt eingefahren werden konnte. Auch wenn David noch verlor, stand unterm Strich ein erneut starker 8:6-Heimerfolg, womit die Jugendmannschaft nicht nur Platz 2 in der Tabelle behielt, sondern auf jeden Fall unter den Top 4 der Bezirksliga Meisterrunde landen wird.

Doch auch im letzten Spiel gegen Rotation Süd in etwas mehr als 2 Wochen wird sicher wieder alles gegeben, um die Saison auch fantastisch abzuschließen.

–>siehe auch hier

In einem Auswärtsspiel hatte unsere 2. Schülermannschaft bei SG MoGoNo anzutreten und musste aufgrund von Erkrankungen und Davids „Umsetzung“ kurzfristig Ersatzspieler finden – Danke an Meymouna und Maxime für den Einsatz! Neben den beiden traten noch Said und Anna an.

Los ging es mit den Doppeln, die zunächst einen Rückschlag brachten. Während die Niederlage von Anna und Meymouna erwartet wurde, war die von Said und Maxime doch etwas überraschend.

In Einzelrunde 1 konnte das Team sich jedoch „berappeln“. Said, Maxime und Meymouna gewannen ihre Duelle, so dass trotz Annas Niederlage gegen die überraschend starke 4 der Gohliser der Gleichstand zum 3:3 hergestellt war.

In Einzelrunde 2 gewann Said erneut souverän, dafür hatte Maxime jedoch Probleme, machte leider zu viele eigene Fehler und verlor 1:3. Anna gewann 3:0; Meymouna unterlag, so dass es vor der Schlussrunde 5:5 stand.

In dieser triumphierte zunächst Said glatt, während Meymouna und etwas überraschend Maxime verloren (auch wenn die 4 wie erwähnt gut war), so dass alles an Anna hing, die sich auch sehr stark steigerte und mit einem Sieg gegen die 1 (!) des Gegners das 7:7 für die 2. Schülermannschaft rettete.

Unterm Strich ein ordentliches Ergebnis mit tollen Leistungen v.a. von Said und Anna, wobei auch Meymouna zufrieden sein kann und Maxime immerhin weiß, dass er an seiner Sicherheit arbeiten muss.

Im nächsten Spiel in 2,5 Wochen gegen Rotation Süd 1 werden sicherlich wieder andere Spieler auf Punktejagd gehen und sollen abermals die Chance bekommen, Erfahrung zu sammeln.

–> siehe auch hier