Veranstaltungen Erwachsene

Diese Seite enhält eine Übersicht der vereinsinternen Ereignisse und Turniere.

Vereinsturnier 2018

Postsaisonal am Samstag, den 02.06.2018, fand in unserer Turnhalle zur angenehmen Uhrzeit um 11:00 Uhr das diesjährige Vereinsturnier statt.

Neben den Erwachsenen sollten auch unsere besten Jugendspieler die Chance zum Mitwirken erhalten, um sich messen und vielleicht den ein oder anderen Prestigeerfolg feiern zu können.

Während bei ersteren leider lediglich 8 Spieler zusagten und am Turnier teilnahmen (teilnehmen konnten), fanden sich mit Philipp, Ole und Nicolas alle eingeladenen Jugendspieler ein, was uns sehr freute.

Mit 11 Startern wurde das Feld in 2 Vorrunden zu 5 bzw. 6 Spielern geteilt, von denen die jeweils besten 3 in die Endrunde einziehen sollten, während die Plätz 4-6 in eine Platzierungsrunde kamen. Die Ergebnisse aus der Vorrunde wurden mitgenommen.

In Gruppe 1 traten Michael Müller, Steffen Beneicke, Philipp, Nicolas und Mathias Lipsdorf an.

Gruppe 2 bildeten Thomas Filipiak, Matthias Kramer, Brian Ahlefeld, Ole, Klaus Burgold sowie Steffen Glück.

In den folgenden mit 3-Satz-Gewinn ausgetragenen Partien ging es teilweise sehr eng zu, wobei die ein oder andere Überraschung verpasst wurde – so führte bspw. Ole 1:0 und 10:8 gegen Thomas; und auch unser neuester Mitspieler Steffen Glück lag bereits 2:1 gegen Klaus in Front.

Am Ende setzten sich jedoch die Favoriten durch:

Gruppe 1 gewann Michael Müller mit 4:0 vor Steffen Beneicke (3:1) und Philipp (2:2), die damit ebenso in die Finalrunde einzogen wie aus Gruppe 2 Matthias Kramer (5:0), Thomas Filipiak (4:1) und Brian Ahlefeld (3:2).

In die Platzierungsrunde gingen demzufolge aus Gruppe 1 Nicolas (1:3) und Mathias Lipsdorf (0:4) sowie aus Gruppe 2 Ole (2:3), Klaus Burgold (1:4) und Steffen Glück (0:5).

Die nun folgende Finalrunde steigerte dann nochmals das Niveau – in engen „Schlachten“ gewann u.a. Matthias Kramer gegen Michael Müller 3:2, Brian Ahlefeld 3:1 gegen Michael Müller, Philipp mit 3:2 gegen Brian Ahlefeld sowie – turnierentscheidend – Philipp gegen Matthias Kramer 3:1.

Auch in der Platzierungsrunde wurde weiter ehrgeizig der Sieg ausgespielt – Nicolas bezwang dabei Klaus, Ole und Steffen G. jeweils 3:1 und auch Mathias Lipsdorf durfte endlich jubeln und noch 3 Siege gegen die eben Genannten einheimsen.

So standen nach gut 4 Stunden Spiel- und Mittagspausenzeit die Platzierungen fest:

Der neue Vereinsmeister ist Thomas Filipiak, der zwar punktgleich mit dem 2.-Platzierten Matthias Kramer den direkten Vergleich verlor, aber das entscheidend bessere Satzverhältnis aufwies.

Dritter wurde Brian Ahlefeld ebenfalls nach Satzwertung bei 2:3 Spielen vor den punktgleichen Michael Müller und Philipp. Mit 1:4 in der Finalrunde belegte Steffen Beneicke Rang 6.

Sieger der Platzierungsrunde und damit am Ende der 7. wurde Nicolas (4:0) vor Mathias Lipsdorf (3:1), Ole (2:2), Klaus Burgold (1:3) und Steffen Glück (0:4).

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt der Sieger den üblichen Wanderpokal sowie einen kleinen „eigenen“ Pokal, der Zweite und Dritte ihre jeweilige Medaille und jeder Teilnehmer konnte sich über einen kleinen Sachpreis freuen.

So ging ein angenehmer, sportlich fairer Wettbewerb zu Ende, der allen Beteiligten Spaß bereitete und im kommenden Jahr hoffentlich noch mehr erwachsene Teilnehmer anlocken kann.

–> ein paar Bilder zeigt unsere Galerie

.

Vereinsturnier 2017

Am ersten Samstag im Mai – den 06.05.2017 – führten wir unser Erwachsenen-Vereinsturnier 2017 durch.

Neben allen Herren wurden auch die Sieger der Nachwuchsranglisten eingeladen, von denen immerhin Nicolas  Zeit hatte, teilzunehmen und sich mit den „Großen“ zu messen. Gerade in Sachen Sicherheit und Aufschläge kann man sich dort hoffentlich etwas abschauen und sein Spiel verbessern.

Los ging es zur angenehmen Mittagszeit – 13 Uhr, wobei eine Pause gegen 14 Uhr eingeplant war, um die vorab bestellte Pizza verzehren zu können.

Von unseren Herren erschienen leider nur 5 Starter. Das Positive daran war, dass sie alle den Top 6 unserere Abteilung angehören und damit ein recht elitäres Feld bildeten – negativ war natürlich, dass das Turnier nicht nur als bierernste Angelegenheit gedacht ist, sondern auch dem gemeinsamen Spaß am Tischtennis dienen soll, so dass es schön gewesen wäre, wenn mehr Spieler den Termin, der bereits 6 Monate feststand, in ihre Planung einbezogen hätten.

Nichtsdestotrotz wollte man sich die Laune nicht verübeln lassen – mit Kuchen, Gürkchen sowie genügend Getränken war schließlich auch für das leibliche Wohl gesorgt -, um in 5 Runden – Modus jeder-gegen-jeden (3-Satz-Gewinn) – den Vereinsmeister dieses Jahres ermitteln.

Aufgrund der Leistungsdichte des Feldes war es natürlich schwer zu sagen, wer zu den Favoriten gehören sollte – Hoffnungen hegten wohl alle Teilnehmer.

In den ersten 2 Runden kristallisierte sich jedoch heraus, dass Matthias Kramer, Michael Müller und der Titelverteidiger Matthias Justra die besten Chancen haben sollten. Alle starteten mit 2 Siegen. In Runde 3 folgte dann schon ein erstes direktes Duell, das Matthias Justra gegen Michael Müller gewann, wodurch in Runde 4 – nach der Mittagspause mit Pizza – das direkte Duell der Matthiasse bereits die Entscheidung bringen konnte. Nach einem recht abwechslungsreichen und beidseitig eher nervös (oder doch überfressen 😉 ) geführten Match wurde dies jedoch vertagt, da Matthias Kramer 3:1 gewann und damit die Tür für Micha nochmals öffnete, der in Runde 5 durch einen 3:0-Erfolg noch hätte gleich ziehen können.

Dieses Match bot dann auch alle Dramatik, die man sich wünschte und endete erst nach 5 Sätzen. Mit einem 11:9 in diesem letzten Durchgang setzte sich Matthias Kramer auch hier durch und errang damit nicht nur seinen 5. Sieg im Turnier sondern auch den Titel Vereinsmeister 2017.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Somit blieb für den entthronten Titelverteidiger Matthias Justra Rang 2 vor Michael Müller, der sich Bronze sicherte.

In den Parallelpartien setzte sich Steffen Beneicke mit 2 Siegen auf Rang 4 fest, gefolgt von Mike Kretschmann und Nicolas, der zwar etwas Lehrgeld zahlen musste, das aber hoffentlich dazu beiträgt, dass er vielleicht schon im kommenden Jahr eine noch größere Bedrohung sein kann.

Bei der anschließenden Siegerehrung erhielt der Gewinner einen Siegerpokal sowie den nachfolgend fotografisch dargestellten Wanderpokal für 1 Jahr. Die beiden ebenfalls auf dem Podium Gelandeten hingen sich ihre Medaillen um und alle Platzierten durften sich über kleine Preise freuen.

AgfaPhotoDen 6 Spielern sei für ihr Kommen gedankt – insbesondere Michael, der fleißig bei Auf- und Abbau half sowie die Getränke besorgte.

Bleibt zu hoffen, dass in der nächsten Saison durch den beschlossenen Wechsel zum Ranglistenmodus, der wochentags gespielt wird, mehr Teilnehmer zum Start animinert werden.

Die einzelnen Ergebnisse:

Rang Name 1 2 3 4 5 6 Spiele Sätze
1 Matthias Kramer
X 3 : 1
3 : 2
3 : 1
3 : 0 3 : 0 5 : 0 15 : 4
2 Matthias Justra
1 : 3
X 3 : 0
3 : 0 3 : 1
3 : 0 4 : 1 13 : 4
3 Michael Müller
2 : 3
0 : 3
X 3 : 0 3 : 0
3 : 0 3 : 2 11 : 6
4 Steffen Beneicke
1 : 3
0 : 3
0 : 3
X 3 : 0 3 : 0 2 : 3 7 : 9
5 Mike Kretschmann
0 : 3
1 : 3
0 : 3
0 : 3
X 3 : 0 1 : 4
4 : 12
6 Nicolas 0 : 3 0 : 3 0 : 3 0 : 3
0 : 3
X 0 : 5
0 : 15

.

Saisonabschluss 2016

Auch das Spieljahr 2015/ 2016 verabschiedeten wir – auch wenn es für die Erwachsenenteams vergleichsweise unglücklich verlief (1 Abstieg und 1 hinterer Mittelfeldplatz), wobei kleine Lichtblicke durch die Sportfreunde Kretschmann mit Bronze im Doppel der Stadtmeisterschaft Herren B und Ingo Rein sowie Jörg Hoffmann bei den Seniorensportspielen (Gold & Bronze für Ingo + 2x Bronze Jörg Hoffmann) gegeben waren – in fröhlicher und ausgelassener Stimmung 2 Wochen vor Beginn der Sommerferien, da in der kommenden Woche die Feier des Nachwuchses stattffinden soll.

Traditionell wurde zu diesem Anlass ein kleines Lospartner-Doppelturnier gespielt, wobei ein Team aufgrund der ungeraden Teilnehmerzahl zu dritt in je wechselnder Aufstellung antrat, was zum einen natürlich den Vorteil hat, immer einen „frischen“ Spieler bringen zu können, andererseits jedoch den Nachteil nie wirklich eingespielt zu sein.

Aufgrund der zeitlichen und numerischen Begebenheiten – 6 Doppel, die jeder-gegen-jeden spielen sollten / wollten – wurde nur im best-of-three-Modus gespielt.

Am Ende siegten mit dem Duo Steffen Beneicke/ Klaus Burgold 2 Spieler, die bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich waren – Steffen gewann 2015, Klaus 2014 jeweils an der Seite von Mike Kretschmann. Ebendieser kam mit seinem Spielpartner Matthias Justra auf Rang 2 ins Ziel vor dem 3er-Team um Adina König/ Sven Probst & Thomas Filipiak.

Für das körperliche Wohl und zur Senioren- und bequemlichkeitsfreundlichen Entschleunigung der Ballwechsel aufgrund einsetzender Trägheit war während der Veranstaltung durch Knabberzeug, Pizza und genügend Getränken gesorgt.

Zudem wurden durch die Abteilungsleitung wieder den ehrenamtlichen Helfern – Mannschaftsleiter, Kassenwart, etc. – gedankt, ohne die ein Sportverein nicht existieren könnte!

Die einzelnen Ergebnisse:

Rang Name 1 2 3 4 5 6 Punkte Sätze
1 Beneicke/ Burgold X 2:1 2:0 2:0 2:0 2:0 5 : 0 10 : 1
2 Kretschmann/ Justra 1:2 X 2:1 2:1 2:0 2:0 4 : 1 9 : 4
3 König/ Probst/ Filipiak 0:2 1:2 X 2:0 2:1 2:1 3 : 2 7 : 6
4 Adler/ Lipsdorf 0:2 1:2 0:2 X 2:0 2:0 2 : 3 5 : 6
5 Hoffmann/ „Hannes“ 0:2 0:2 1:2 0:2 X 2:0 1 : 4 3 : 8
6 Heinig/ Hilbert 0:2 0:2 1:2 0:2 0:2 X 0 : 5 1 : 10

.

Vereinsturnier 2016

Wie bereits anno 2015 führten wir auch im Jahr 2016 unsere Vereinsmeisterschaft der Erwachsenen 2 Tage nach Himmelfahrt durch, wobei sich der Termin dieses Jahr als relativ ungünstig erwies, da einige Spieler aufgrund anderer Verpflichtungen oder auszukurierender postsaisonaler Operationen ausfielen.

Trotzdem hatten sich einige wackere Recken bereit erklärt & zusammen gefunden, um an einem Samstagnachmittag bei genügend Verpflegung (Pizza und Getränke) den Vereinsmeister des Jahres 2016 zu ermitteln, wobei leider zusätzlich zu obiger Misere auch noch einige Zusagen kurzfristig wieder absagen mussten oder den Termin schlicht vergaßen, was auch unserem Vertreter der Jugend zum Verhängnis wurde. Letztlich kam damit eine für ein solches Turnier doch etwas ernüchternde Teilnehmerzahl von fünf zu Stande und startete pünktlich 13 Uhr ins Geschehen.

Zur Vermeidung evtl. Streitigkeiten wurden die Startnummern gelost, um im Format jeder-gegen-jeden bei 3-Satz-Gewinn die Sieger bestimmen zu können.

Dadurch trafen die beiden vor dem Turnier als Favoriten gehandelten Mike Kretschmann und der Titelverteidiger Matthias Justra direkt in Runde 1 aufeinander. Dieses Duell entschied letztgenannter überraschend klar 3:0 für sich und gewann auch alle übrigen Spiele mit diesem Ergebnis, wobei einzig im Spiel gegen Jan Hofmann und einem dreimaligen 11:9 Spannung aufkam.

Somit sicherte sich Matthias Justra relativ souverän den Titel und darf sich ein weiteres Jahr als Vereinsmeister bezeichnen 🙂

Sieger-Urkunde

Nervenaufreibender wurde der Dreikampf um die Ränge 2-4, bei der im Kreuzvergleich Mike Kretschmann, Jan Hofmann und Mathias Lipsdorf jeweils den einen schlugen und gegen den anderen verloren, so dass letztlich das Satzverhältnis entscheiden musste. Bei diesem hatte Mike Kretschmann mit 7:6 die Nase vorn und sicherte sich Platz 2 vor Jan Hofmann, der bei 7:7 eine ausgeglichene Bilanz aufwies. Mit der Holzmedaille zufrieden zu geben hatte sich Mathias Lipsdorf, der 6:8 Sätze erspielte. Sicherlich auch gehandicapt durch gerade eben neu aufgezogene Beläge musste sich Klaus Burgold mit Rang 5 abfinden, wobei die insgesamt gute Stimmung und lockere Atmosphäre dies hoffentlich mehr als aufwogen.

Zudem erhielt jeder Teilnehmer einen Preis, die Sieger daneben noch Medaillen bzw. den dieses Jahr gläsernen Siegerpokal.

Siegerpokal

Bleibt zu hoffen, dass im Jahr 2017 ein für alle günstigerer Termin gefunden werden kann, damit wir ähnlich unserem Nachwuchs nahezu alle Spieler in der Halle begrüßen und tolle Matches erleben können.

Der Dank des Organisators geht an alle Spieler für ihren Einsatz sowie an Mike, Mathias & Klaus für die Mithilfe bei Auf- und Abbau.

,

Saisonabschluss 2015

Nachdem die Kinder es vergangene Woche vormachten, zogen die Erwachsenen heute Abend nach und verabschiedeten sich mit einer vor allem durch Spaß & Kurzweiligkeit geprägten Saisonabschlussfeier aus einer zufriedenstellenden Saison 2014/ 2015, in der die Erste Mannschaft das Minimalziel Klassenerhalt am Ende doch souverän erreichte und die Zweite als Aufsteiger überraschend lang um den „Durchmarsch“ mitspielte.

Gespielt wurde erneut ein Doppelturnier mit ausgelosten Partnern, wobei aufgrund der ungeraden Anzahl an erschienenen Spielern (leider kam wieder bei einigen der Urlaub dazwischen) ein Team zu dritt antrat und „durchwechselte“. Als besonderes Bonbon durften die Spieler zudem mit den alten 38mm-Bällen gegeneinander antreten, was gerade anfangs zu einigen Umstellungsproblemen führte (was 2mm manchmal ausmachen können 🙂 ).

Das jeder-gegen-jeden und im best of three-Modus ausgetragene Turnier gewann souverän die Paarung Beneicke/ Kretschmann vor Adler/ Burgold und dem Trio Hilbert/ Justra/ Probst.

Doch das war nebensächlich – im Fokus standen Spaß, Freude am Spiel und nette Gespräche bei guter Verpflegung (Pizza, Gebäck & Getränke stellten alle Teilnehmer auch in dieser Hinsicht zufrieden).

Die einzelnen Ergebnisse:

Rang Paarung 1 2 3 4 5 6 Spiele Sätze
1 Beneicke/ Kretschmann X 2 : 0 2 : 0 2 : 0 2 : 0 2 : 0 5 : 0 10 : 0
2 Adler/ Burgold 0 : 2 X 1 : 2 2 : 0 2 : 0 2 : 0 3 : 2 7 : 4
3 Hilbert/ Justra/ Probst
0 : 2 2 : 1 X 2 : 0 1 : 2
2 : 1 3 : 2 7 : 6
4 Baldermann/ Lipsdorf
0 : 2 0 : 2 0 : 2 X 2 : 0 2 : 0 2 : 3 4 : 6
5 Getzschmann/ Hofmann 0 : 2 0 : 2 2 : 1 0 : 2 X 2 : 0 2 : 3 4 : 7
6 Heinig/ Rothe 0 : 2 0 : 2 1 : 2 0 : 2 0 : 2 X 0 : 5
1 : 10

Vereinsturnier 2015

Nachdem man seitens der Organisatoren vorher nach dem präferierten Zeitpunkt unseres Vereinturniers die Spieler unserer Abteilung befragte, einigten man sich auf den 16.05.2015, den Samstag nach Himmelfahrt.

Startberechtigt waren neben den Erwachsenen auch die beiden Sieger der Nachwuchsranglisten Jugend, wobei hier bedauerlicherweise „nur“ Tamino mit dabei sein konnte. Leider mussten auch ein paar andere Spieler bereits vorher aufgrund Verletzung – so eine Saison zehrt leider – oder anderweitiger Verpflichtungen absagen.

Nichtsdestotrotz fanden sich um 13 Uhr (und etwas später 😉 ) 10 Tischtennis-begeisterte, spielstarke Sportfreunde ein, die bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen in Gruppen- und k.o.-Phase den Vereinsmeister des Jahres 2015 ermitteln wollten, der als erster neben dem Siegerpokal den neu geschaffenen Wanderpokal der Abteilung erhalten sollte.

 

AgfaPhoto

Auch an das leibliche Wohl der Spieler wurde gedacht, so dass bei Pizza, Kuchen und genügend (nahezu vollkommen) alkoholfreien Getränken ein spannender Wettkampf stattfinden konnte.

Es wurden 2 Gruppen á 5 Spieler gebildet, deren Ausgang relativ klar war, wobei Sportfreund Birkner auf das Halbfinale verzichtete und nur um Rang 5 antrat.

Somit hießen die Halbfinals Jan Hofmann – Steffen Beneicke und Mike Kretschmann – Matthias Justra. Nachdem sich die beiden letztgenannten Spieler jeweils mit 3:1 durchsetzen konnten, trafen sie im Finale – nach der Gruppenphase erneut – aufeinander. Dieses Spiel konnte Matthias Justra mit 3:0 für sich entscheiden und sich somit über 2 Pokale und das Anrecht der Erstwahl bei den Preisen freuen. Rang 2 ging wie erwähnt an Steffen Beneicke, gefolgt vom beim Spiel um Platz 3 in 5-Sätzen erfolgreichen Mike Kretschmann.

Zum Abschluss wurde in trauter Runde noch ein kleines Abschlussdoppel gespielt, um den Tag spielerisch ausklingen zu lassen und nach all der Anspannung einfach auch einmal wieder locker unsere schöne Sportart genießen zu können.

Der Organisator bedankt sich für die fairen Spiele, die helfenden Hände und gute Atmosphäre eines gelungenen Tischtennistages.

Impressionen des Tages kann sich der geneigte Leser in unserer Galerie ansehen.

Die einzelnen Ergebnisse:

Gruppenphase

Gruppe 1:

Rang Name 1 2 3 4 5 Spiele Sätze
1 Michael Birkner*
X 3 : 1 2 : 3 3 : 0 3 : 0 3 : 1 11 : 4
2 Jan Hofmann
1 : 3 X 3 : 1 3 : 1 3 : 0 3 : 1 10 : 5
3 Mike Kretschmann
3 : 2 1 : 3 X 1 : 3 3 : 0 2 : 2 8 : 8
4 Klaus Burgold
0 : 3 1 : 3 3 : 1 X 3 : 2 2 : 2
7 : 9
5 Benjamin Rothe
0 : 3 0 : 3 0 : 3 2 : 3 X 0 : 4 2 : 12

 * = Verzicht auf Halbfinale – Spiel um Rang 5

Gruppe 2:

Rang Name 1 2 3 4 5 Spiele Sätze
1 Matthias Justra
X 3 : 2
3 : 0 3 : 1
3 : 2
4 : 0 12 : 5
2 Steffen Beneicke
2 : 3 X 3 : 0
3 : 0
3 : 1
3 : 1 11 : 4
3 Mathias Lipsdorf
0 : 3 0 : 3 X 3 : 1 3 : 0 2 : 2 6 : 7
4 Stefan Adler
1 : 3 0 : 3 1 : 3 X 3 : 0 1 : 3
5 : 9
5 Tamino (J)
2 : 3 1 : 3 0 : 3 0 : 3 X 0 : 4 3 : 12

(J) = Jugendspieler

Finalrunde

Halbfinale:

(1) Jan Hofmann – Steffen Beneicke 1 : 3 (-7, -5, 9, -7)

(2) Mike Kretschmann – Matthias Justra 1 : 3 (8, -7, -8, -6)

Finale:

Steffen Beneicke – Matthias Justra 0 : 3 (-10, -5, -12)

Spiel um Platz 3:

Jan Hofmann – Mike Kretschmann 2 : 3 (-9, 4, 7, -9, -5)

Spiel um Platz 5:

Michael Birkner – Mathias Lipsdorf 3 : 1 (5, 2, -11, 9)

Spiel um Platz 7:

Klaus Burgold – Stefan Adler 3 : 2 (8, -4, -8, 3, 10)

Spiel um Platz 9:

Benjamin Rothe – Tamino 1 : 3 (-7, 8, -8, -9)

Saisonabschluss 2014

Traditionell verabschiedeten wir auch die Saison 2013/ 2014, die mit einem Aufstieg und einem Klassenerhalt für unsere Herrenteams recht gut verlief – erst recht in Anbetracht des Verlustes von 4 Spitzenspielern vor dem Spieljahr – mit einem netten Beisammensein bei Speis (Grillgut & Kuchen) und Trank (natürlich alkoholfrei wink) und einem „Zufalls“-Doppelturnier, bei dem jeder sein Doppel selbst losen durfte. Leider fehlten aufgrund Urlaubs oder anderer Verpflichtungen ein paar Spieler.

Am Ende eines dennoch gelungenen Abends setzten sich Klaus Burgold/ Mike Kretschmann vor Steffen Beneicke/ Mathias Lipsdorf und Stefan Adler/ Jörg Hoffmann durch.

Die einzelnen Ergebnisse:

Rang Paarung 1 2 3 4 5 6 Spiele Sätze
1 Burgold/ Kretschmann X 2 : 1 2 : 0 2 : 0 2 : 0 4 : 0 8 : 1 100: 52
2 Beneicke/ Lipsdorf 1 : 2 X 2 : 1 2 : 0 2 : 0 3 : 1 7 : 3 95 : 87
3 Adler/ Hoffmann 0 : 2 1 : 2 X 2 : 1 2 : 1 2 : 2 5 : 6 91 : 98
4 Heinig/ Justra 0 : 2 0 : 2 1 : 2 X 2 : 1 1 : 3 3 : 7 75 : 95
5 Keil/ Tatayev 0 : 2 0 : 2 1 : 2 1 : 2 X 0 : 4 2 : 8 67 : 96