Allgemeine Info zur Abt. Tischtennis

Hervorgehoben

Die Abteilung Tischtennis ist bereits seit 1965 im Verein angesiedelt. Zur Zeit sind wir sowohl mit Erwachsenen- als auch Nachwuchsteams im Spielbetrieb des Tischtennisverbandes Leipzig aktiv.

Das Training findet Montag und Mittwoch statt:

Kinder und Jugendliche trainieren von 17:15 bis 19:00 Uhr,

die Erwachsenen von 19:00 bis 21:45 Uhr

Trainingsort ist das Robert-Schumann-Gymnasium (Demmeringstraße 84, 04177 Leipzig).

Wir freuen uns über jede Tischtennis-begeisterte Anfrage, wobei eine Absprache über ein evtl. Probetraining gern über die Abteilungsleitung erfolgen kann.

Im Erwachsenenbereich suchen wir spielstarke Ergänzung unserer Mannschaften – im Nachwuchsbereich derzeit v.a. noch weiblichen Nachwuchs zum Aufbau eines Mädchenteams.

Abteilungsleiter Tischtennis
Matthias Justra
Karl-Helbig-Str. 5
04159 Leipzig
Tel. 0341/42371249 oder 0176/66489633
E-Mail: tischtennis@lindenau1848.de

Vorrangliste 3 – Teil 2 – Auch Philipp weiter!

Nachdem am Samstag die B-Schüler ihre Vorrangliste 3 absolvierten, traten am Sonntag die A-Schüler an. Austragungsort war dieses Mal die Halle von Clara Zetkin, so dass unser Teilnehmer Philipp leider keinen Heimvorteil genießen konnte 😉

Auch hier traten von den 10 Qualifizierten wie schon tags zuvor nur 9 an (erneut fehlte der vorqualifizierte Starter), von denen dieses Mal die ersten 5 die kommende Runde erreichen sollten.

Im Gegensatz zu Said startete Philipp mit großen Ambitionen – hatte er doch die Qualifikationsrunde vor 2 Wochen noch in seiner Gruppe dominiert, wobei dazu gesagt werden muss, dass er die ganze Woche vor dem Turnier einen Infekt hatte, so dass uns eigentlich schon klar war, dass vielleicht nicht alles nach Plan laufen würde.

Zunächst startete das Turnier jedoch gut – ein glattes 3:0 war ein schöner Auftakt. Leider gab es bereits in Runde 2 einen Rückschlag gegen den Marienbrunner Benndorf – gegen den er interessanterweise immer bei Clara verlor, aber in jeder anderen Halle bisher immer gewann – das sollten wir uns merken 😉 Doch Philipp ließ sich davon trotz der Unnötigkeit der Niederlage nicht unterkriegen und siegte in seinen nächsten 3 Spielen. Dass nun die Kräfte, die Konzentration und letztlich auch – etwas enttäuscht – die Motivation ein wenig nachließen und zum Ende 3 Niederlagen am Stück nach sich zogen, ist zwar ärgerlich, aber in Anbetracht der Vorbereitung aufs Turnier auch verständlich.

Mit 4 Siegen bei 4 Niederlagen erreichte Philipp trotzdem den 5. Rang der für die Qualifikation zur Vorrangliste 2 reicht.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Philipp,

auch wenn ein Urlaub der Teilnahme in 2 Wochen einen Strich durch die Rechnung macht. Generell sollte man eventuell bei der Terminwahl nicht unbedingt das Himmelfahrtswochenende wählen, an dem ein sachsenweit schulfreier Brückentag geradezu zum Ausflug einlädt und was im Übrigen dazu führt, dass bereits jetzt sicher ist, dass der Sieger und der 3. der gestrigen U13, Philipp in der U15 sowie weitere Teilnehmer verhindert sein werden und damit viele Vereine ihre besten Kinder nicht weiterspielen lassen können.

Vorrangliste 3 – Said eine Runde weiter!

Heute fand die Vorrangliste 3 der B-Schüler erneut in unserer Turnhalle statt. Insgesamt 9 (1 fehlte) Qualifizierte des Bezirks Leipzig traten dabei im Modus jeder-gegen-jeden an, die 6 Besten zu ermitteln, welche den Sprung in die nächste und höchste Bezirksstufe – die Vorrangliste 2 – schaffen sollten.

Unter den 9 Teilnehmern war mit Said auch ein Spieler unserer Abteilung, der nach seiner erst kurzen Tischtennis-Zeit eigentlich schon sehr zufrieden mit diesem Ergebnis sein konnte. Doch natürlich geht man in kein Turnier, um nur dabei zu sein. Entsprechend motiviert startete Said mit dem Ziel Top 6.

Gleich zu Beginn hatte er dabei jedoch einen kleinen Rückschlag zu verkraften, als er seinem 1. Gegenüber – der als einer der „Schlagbaren“ eingeordnet wurde – noch etwas zu passiv 0:3 unterlag. Doch danach konnte Said sich immer weiter steigern, gewann das 2. Spiel und später auch noch in einer wahren Nervenschlacht gegen Böker (Clara Zetkin). Entscheidend für den am Ende guten Platz war jedoch der recht überraschende Erfolg gegen den Drittplatzierten des heutigen Tages Schwennicke (Borsdorf). Zwar verlor Said die anderen 4 Spiele, verkaufte sich aber stets teuer – mit etwas mehr Fortune wäre sicherlich auch ein Sieg mehr drin gewesen.

Unterm Strich blieb mit 3 Siegen bei 5 Niederlagen Rang 6 stehen und damit die direkte Qualifikation für die Vorrangliste 2. Ein toller Erfolg – erst Recht nach gerade einmal 5 Monaten Vereinstischtennis.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH Said!!

Matthias Kramer neuer Vereinsmeister

Am ersten Samstag im Mai führten wir unser alljährliches Vereinsturnier der Erwachsenen durch, zu dem auch die Sieger der Nachwuchsrangliste eingeladen waren und von denen mit Nicolas immerhin 1 Spieler Zeit hatte.

Neben ihm erschienen bedauerlicherweise nur 5 Herren; doch immerhin war das Feld stark besetzt, da alle den Top 6 unserer Abteilung angehören.

Nach spannenden Spielen und 5 Runden im Modus jeder-gegen-jeden gewann Matthias Kramer vor dem entthronten Titelverteidiger Matthias Justra und Michael Müller.

Herzlichen Glückwunsch an den Sieger und Platzierten!

Ein besonderer Dank gilt Micha, der beim Auf- und Abbau half sowie die Getränke besorgte.

–> Ein etwas ausführlicherer Bericht findet sich hier

Quali Vorrangliste 3 – Philipp souverän, David und Wolf leider ausgeschieden, Said darf hoffen

Am vergangenen Wochenende fand sowohl die Qualifikation zur Vorrangliste 3 der A- als auch der B-Schüler statt. Beide Veranstaltungen konnten angenehmerweise in unserer Halle ausgerichtet werden.

Über die Stadtrangliste hatten sich zwar mehr Spieler in beiden Altersklassen qualifiziert, doch leider hatten wir gleich 4 Absagen zu verkraften, wobei sicher bei den A-Schülern eine weitere Qualifikation „verschenkt“ wurde, da sowohl Simon als 3. als auch Ben als 4. der Stadtrangliste gute Chancen gehabt hätten.

So traten am Samstag „nur“ 3 unserer A-Schüler an – wobei wir damit noch immer die meisten Teilnehmer stellen durften -, um sich im ersten Duell mit Spielern des gesamten Bezirks Leipzig für die nächste Stufe, die Vorrangliste 3, zu qualifizieren.

Wolf und David schlugen zusammen in Gruppe A auf, während Philipp der Topgesetzte in Gruppe B war. Jeweils die ersten 4 jeder Gruppe sollten weiterkommen.

Wolf und David – auch noch etwas angeschlagen von ihren Klassenfahrten (die anscheinend nicht mehr so ruhig ablaufen wie zu den Zeiten des Schreibers 😉 ) – spielten leider kein gutes Turnier, auch wenn Bemühen durchaus erkennbar war – allein es fehlte vielleicht die Frische oder Kraft. David konnte lediglich das direkte Duell gewinnen und landete damit vor Wolf auf Rang 7 der 8er-Gruppe.

Dafür sprang Philipp mit eine äußerst überzeugenden Leistung in die Bresche und dominierte seine Gruppe mit 6 Siegen aus 6 Spielen, wobei er alle Spiele mit 3:0 gewann! Hervorragende Leistung, die großen Respekt verdient. Damit kann Philipp am 14.05. – dem Muttertag – in der Vorrangliste 3 antreten, um sich in die Vorrangliste 2 zu schieben, was bei einer ähnlich guten Vorstellung sicherlich gelingen sollte.

Am Sonntag nahm mit Said leider auch nur 1 der beiden eingeladenen B-Schüler unseres Vereins teil, wobei er sich in seinem erst 2. Turnier tlw. starken Gegnern zu stellen hatte. In den beiden Gruppen sollten jeweils die ersten 3 weiterkommen.

Said spielte insgesamt ein ordentliches Turnier, bei dem er erneut seine tolle Einstellung und sein Ballgefühl zeigte und trotz seiner erst kurzen Tischtennis-Zeit 2 von 5 Spielen in seiner Gruppe gewinnen konnte, aber auch bei den Niederlagen gegen erfahrenere Kontrahenten gut mithielt und letztlich auf Rang 4 landete. Da er anschließend das Duell der beiden 4. um den ersten Nachrücker ebenso siegreich gestaltete, kann er guter Hoffnung sein, am 13.05. noch zur Vorrangliste 3 eingeladen zu werden.

Alles in allem können wir mehr oder weniger zufrieden mit dem Wochenende sein – Philipp krönte den Samstag natürlich, wobei die vielen Absagen etwas ärgerlich sind, da Turniererfahrung nicht durch Training zu ersetzen ist.

Interne Nachwuchsrangliste 1/ 2017 – Nicolas, Philipp & Kjöll

Eine Woche vor Ostern trugen wir am 08.04.2017 unsere 1. interne Nachwuchsrangliste des Jahres 2017 aus, zu der sich insgesamt 21 TeilnehmerInnen eingefunden hatten.

Gekoppelt war das Turnier an die Osterfeier, so dass genügend Leichtigkeit neben dem selbstverständlichen Turnierehrgeiz vorhanden sein sollte.

Da die Altersklasse der Jugend mit ihren sowieso nur 2 Startern auf einen Wochentag nach den Ferien verlegt wurde, ermittelten wir lediglich die Sieger und Platzierten der 3 Schüleraltersklassen.

Nach tlw. spannenden Partien, aber auch souveränen Favoritensiegen standen am Ende die Sieger Nicolas (Schüler A), Philipp (SchülerInnen B) & Kjöll (SchülerInnen C) fest.

Wie immer fanden die Spiele in schöner Atmosphäre mit genügend Verpflegung & sportlich fair statt, wobei die Organisation sich bei den Helfern & Unterstützern Micha, Steffen, Gabi (& ihrem Enkel) sowie Alva besonders bedankt.

–> ein Bericht findet sich hier

 

Stadtrangliste Nachwuchs – 7 kommen weiter!

Bereits am 26.03. fand bei Rotation Süd Leipzig die Stadtrangliste des Nachwuchses des TTVL statt, zu der wir gleich mit 14 SpielerInnen unserer Abteilung antreten konnten, womit wir die meisten aller Vereine hatten.

Bei insgesamt 56 Teilnehmern waren sie Teil des überraschend sehr großen Starterfeldes, was die Jugendleitung sicherlich im kommenden Jahr zu einer Veranstaltung über 2 Tage veranlassen wird, um die vielen Pausen und Wartezeiten zu vermeiden.

Unsere Starter gingen in gleich 6 Altersklassen an die Tische, darunter 4 SpielerInnen bei ihrem ersten Turnier, und erzielten die folgende Ergebnisse:

Bei den Schülerinnen C, die übrigens zusammen mit der Schülerin B spielten, errang Meymouna nach engen Matches Rang 3 und qualifitzierte sich ebenso für die nächste Runde wie Emilia, die als einzige Schülerin B anwesend war und die Gruppe der B/C-Mädchen gewann.

Bei den Schülern C erzielte Thaddeus Platz 4, wobei er trotz tlw. ausgelassener Chancen gute Spiele zeigte; sein Bruder Tillmann wurde bei den B-Schülern nach Auf und Ab’s 6. – in der gleichen Altersklasse, in der Said mit einem tollen 3. Platz überraschte.

Bei den A-Schülern schafften Simon und Ben den Sprung in die Endrunde und erklommen teilweise nach echten Nervenschlachten und prima Leistungen die Plätze 3 und 4 – in der Vorrunde blieben leider als jeweils 4. ihrer Gruppe Wolf und Jonte hängen.

Im größten Feld (21 Starter) – der Jugend – gingen gleich 5 unserer Spieler an den Start. Am erfolgreichsten schnitt ausgerechnet der nicht dieser Altersklasse zugehörige Philipp ab, der eigentlich nur zu Trainingszwecken mitspielte, da er bei den A-Schülern für die nächste Runde vorqualifiziert war. Er erreichte als Einziger die Endrunde, in der er mit schönen Spielen die tlw. 4 Jahre älteren Gegner überraschen und ärgern konnte und mit 2 Siegen in dieser auf einen beachtenswerten Rang 7 kam. In der Vorrunde schieden etwas unglücklich Nicolas (nach zwei vermeidbaren 2:3-Niederlagen) als 4., Ole als 3. (da ihn das Los in einer Gruppe mit Philipp wollte), Theo, der sich aber achtbar hielt und immerhin 1 Spiel mehr in den Knochen hatte als alle anderen (er spielte zunächst gegen den falschen Gegner ein 5-Satz-Match, ehe der Fehler bemerkt wurde) sowie Yangnan aus. Alle gewannen aber mindestens 1 Spiel, so dass niemand wirklich unzufrieden mit seiner Leistung sein sollte – auch wenn hier und da sicherlich mehr drin war.

Mit insgesamt 7 für die anstehenden Bezirksranglisten (bzw. Qualifikationsturniere hierfür) qualifizierten SpielerInnen können wir sehr zufrieden sein und konnten unsere letztjährige Quote noch einmal steigern.

Der Dank gilt all unseren Nachwuchsakteuren für ihren Einsatz, die gezeigten Leistungen und die sportliche Fairneß im Wettkampf – die sich manch anderer sicherlich abschauen könnte – wobei auch die Trainer etwas auf die Arroganzbremse ihrer Schützlinge treten sollten ;-).

–> ein ausführlicherer Bericht findet sich hier

 

1. Herren beenden Saison mit souveränem Sieg auf Rang 1!

Nachdem unsere 1. Herrenmannschaft bereits am Mittwoch in einem hochexplosiven, spannungsgeladenen und mitreißenden Derby gegen BWL III den Staffelsieg und Aufstieg perfekt machte, folgte am heutigen Abend die Kür beim Tabellenvorletzten Eintracht Leipzig Süd VII.

Natürlich wollte man auch an dieses Spiel ordentlich und hoch konzentriert herangehen, um mit einem würdigen Abschied die Klasse eine Liga nach oben zu verlassen.

Nach nicht einmal 2 Stunden Spielzeit war es dann auch in ebendieser tollen Manier, die das Team bereits die ganze Saison über zeigte, geschafft und mit einem 14:0-Auswärtssieg wurde kein Zweifel an der Verdientheit des 1. Tabellenplatzes gelassen.

Herzlichen Glückwunsch an das Team um die im Übrigen auch extrem zuverlässigen Thomas, Matze, Mike und Steffen, die mit Erst- und Letztgenanntem auch die Nummern 1 und 2 der Liga stellen!

Hoffen wir, dass das nächste Jahr in der 2. Stadtliga weiter positive Geschichten geschrieben werden können – im Hinterkopf sollte dabei immer der Grundgedanke vorherrschen – ohne (Trainings-)Fleiß kein Preis 😉 .

–> siehe auch hier

1. Herren nach Remis sicher Erster und Aufsteiger!

Am gestrigen Abend traf unsere 1. Herrenmannschaft in einem nachgeholten Spiel auf den Tabellenzweiten von Blau Weiß Lindenau 3. Auch wenn beiden Mannschaften ein Remis zum sicheren Aufstieg gereicht hätte, war mit dem Fakt eines Derbys soviel Brisanz im Duell, dass von Beginn an ein hart umkämpftes und kanppes Ringen beider Teams ausgetragen wurde.

Nach den Doppeln und einem 1:1-Zwischenstand geriet zunächst unser Team in Einzelrunde 1 mit 2:4 in Rückstand, der jedoch postwendend wieder zum 5:5 ausgeglichen werden konnte – alle Spieler unseres Team holten bis dahin jeweils 1 Einzelpunkt.

Die Entscheidung hatte demzufolge in der Schlussrunde zu fallen. Durch Siege des Kapitäns und erfolgreichsten Spielers der Liga Thomas und – im Schlusseinzel – Steffens erzielte unsere 1. Mannschaft die wichtigen 2 Zähler zum 7:7-Endstand, der nicht nur den Aufstieg, sondern auch das vorzeitige Sichern des ersten Tabellenplatzes bedeutete.

Selbst wenn noch ein Spiel – am Freitag bei ELS VII – aussteht – schon einmal:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an unsere 1. Herrenmannschaft zum WIEDERAUFSTIEG in die 2. Stadtliga!

–> siehe auch hier

2. Herren mit Sieg zum Saisonabschluss

Im letzten Spiel der Saison 2016/ 2017 traf unsere 2. Herrenmannschaft heute auswärts auf die 2. der SG Reudnitz 2011.

Nach dem klaren Hinspielsieg wollte man versuchen, auch im Rückspiel mit einem möglichst hohen Sieg noch einen Aufstiegsplatz erreichen zu können.

Bereits in den Doppeln wurden mit 2 Erfolgen die Weichen auf Sieg gestellt – auch wenn Sponeta-Tische nicht wirklich Spaß bereiten 😉

In den anschließenden Einzelrunden konnten die Gastgeber jeweils 1 Punkt aus je 4 Partien holen, so dass letztlich ein souveräner 11:3-Triumph unserer 2. Herrenmannschaft stehen blieb.

Nachdem parallel – aus unserer Sicht bedauerlicherweise – der Tabellenzweite aus Markranstädt gewann und uns damit die Chance auf das Erreichen ebendieses Platzes verwehrte, gelang nur der Sprung auf den 3. Rang. Inwieweit dieser zum Aufstieg reichen kann, ist nicht ganz klar – zwar ist im TTLive ein Aufstiegspfeil notiert, laut Jahrbuch steigen jedoch nur die Plätze 1 & 2 auf. Es heißt also Warten und Schauen.

Trotz allem war es für das toll harmonierende Team eine prima Saison – Micha erzielte die meisten Siege der Liga, Matthias verlor nur 1 Match, Stefan A und Klaus sowie unser leider langzeitverletzter Mathias bewiesen im Vergleich zur letzten Saison ansteigende Leistungskurven und Stefan S konnte als Neuling wichtige Erfahrungen und Siege sammeln.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an DAS TEAM!

–> siehe auch hier

 

2. Herren mit bitterer Niederlage

Im letzten Heimspiel der Saison wollte unsere 2. Herrenmannschaft heute unbedingt gewinnen, um die Chance auf den Aufstieg aus eigener Kraft erhalten zu können.

Mit dem Kontrahenten Fortuna Thekla 6 hatte man jedoch bereits im Hinspiel keine guten Erfahrungen gemacht und nur knapp ein Remis gerettet. Auch heute tat uns der Gegner leider den „Gefallen“ mit dem starken Jugendspieler Beckert – der noch am Sonntag die Stadtrangliste Jugend ohne Satzverlust (!) gewann – anzureisen, so dass wie davon ausgehen mussten, dass die Punkte gegen die anderen Spieler geholt werden müssen.

Die Doppel starteten mit einem 1:1, wobei sich unser Doppel 1 schwerer tat als gedacht und Doppel 2 gegen das nominell stärkere Duo der Gäste keine wirkliche Chance hatte.

In den Einzelrunden wurden jeweils oben die Punkte geholt und unten verloren – auch wenn evtl. ein Punkt unserer Nummern 3 oder 4 hätte kommen können/ müssen -, so dass nach der 2. Einzelrunde ein 5:5 auf dem Spielformular stand.

Alles hing folglich am letzten Durchgang. In diesem folgte auf das 5:6 der schnelle Ausgleich unsererseits, so dass bei 6:6 Spannung garantiert war. Leider erwies sich der Jugendspieler auch für unsere 2 als zu stark, so dass – neben der Niederlage im Duell Heim-4 vs. Auswärts-2 – letztlich ein unglückliches und etwas ärgerliches 6:8 stehen blieb.

Damit muss unsere 2. Herrenmannschaft auf Schützenhilfe hoffen und gleichzeitig das letzte Spiel in Reudnitz am nächsten Dienstag gewinnen, um noch aufsteigen zu können. Es heißt also gleich doppelt Daumendrücken 😉

–> siehe auch hier