Weihnachtsfeier und XXL-TT zum Abschluss

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien war es wieder einmal Zeit, entspannt und in trauter Runde das Jahr ausklingen, auf die sehr erfolgreiche Hinrunde (alle 3 Nachwuchsmannschaften belegen Rang 1 ihrer Liga) zurückzublicken und mit Spaß und Freude in die Pause zu gehen.

Traditionell führten wir dazu am Montag unsere Nachwuchsweihnachtsfeier durch, zu der glücklicherweise nahezu alle Kinder erschienen. An dieser Stelle schon einmal ein Dankeschön an Micha, der beim Aufbau und Besorgen der Getränke freundlich mithalf.

Alle konnten ab 17:15 Uhr in großer Runde zusammensitzen, neben den bereitsstehenden Snacks auch Pizza genießen und sich an zahlreichen Stationen – wie dem Dreiertisch, dem XL-Tisch, dem schiefen Tisch oder Hesherball – sportlich aktiv betätigen, was so zahlreich und lange genutzt wurde, dass die später hinzu gestoßenen Herren mehr Kinder als üblich als Spielpartner vor Ort hatten 🙂

Am Ende erhielt jeder Nachwuchssportler seine kleine Weihnachtstüte überreicht und auch die Erwachsenen konnten zumindest einen Schokololly mitnehmen, wobei die ehrenamtlich Engagierten zudem einen etwas größeren essbaren Dank erhielten.

Am Mittwoch folgte zum Jahresabschluss noch das XXL-Tischtennis-Erlebnis, das wieder einmal großen Spaß bereitete und in Sachen Fitness trotz des vorhandenen Restbuffets vom Montag einiges abverlangte.

Wir hoffen, dass alle Spieler ein schönes Tischtennisjahr 2018 hatten und freuen uns darauf, ab dem 07.01.2019 an die Tische zurückzukehren!

interne Nachwuchsrangliste 2/2018

Bereits vor 3 Wochen – am 02.12.2018, dem 1. Advent des Jahres also, fand unsere 2. interne Nachwuchsrangliste statt.

Dass dieser Termin auf einen Sonntag fallen musste, hatte leider mit dem übervollen Terminplan zu tun, den zu entzerren eine Aufgabe der kommenden Saison sein sollte – auch, damit die Kinder einmal ein Wochenende für sich und die Eltern haben.

Glücklicherweise entschieden sich dennoch gleich 18 unserer Nachwuchsspieler für eine Teilnahme – vielleicht ein wenig angelockt durch die Aussicht auf wieder einmal Pokale für die Sieger und Preise für alle Teilnehmer.

Dank der Beitritte neuer Mitglieder war die jüngste Altersklasse der C-Schüler mit immerhin 4 Teilnehmern bestückt, die untereinander doppelrundig tlw. ihre ersten Turniererfahrungen sammeln durften und zur Unterstützung an ihren Tischen „Zähler“ hatten – also „Größere“, die beim Spielstand aufpassten.

In den anderen Altersklassen fanden sich 6 Jugendliche ein, die im einfachen jeder-gegen-jeden-Modus antraten, 5 A-Schüler und 3 B-Schüler, die in einer Gruppe ebenfalls gegeneinander spielten, wobei eine getrennte Wertung vorgenommen wurde.

Los ging es zur freundlichen Uhrzeit – 11:30 Uhr, wobei ein kleines Snack- und Kuchen-Buffet und Getränke den Mittagshunger zumindest im Zaum halten und ausreichend Energie spenden sollten.

Nach spannenden Spielen, teilweise engen Partien und einigen Überraschungen standen nach gut 4,5 Stunden die folgenden Gewinner fest:

In der Jugend entthronte Ole den Zweiten Nicolas, dem Simon W auf dem Bronzerang folgte.

Eine noch größere Überraschung lieferten die Schüler A, bei denen sich Said dank eines 3:2-Erfolges über den hohen Favoriten und letztlich 2. Philipp durchsetzte – gefolgt von Ben.

Bei den B-Schülern triumphierte Thaddeus mit starker Gesamtleistung (u.a. Siege gegen 2 A-Schüler) vor Kjöll und Meymouna.

Bei den C-Schülern entschied am Ende lediglich die Satzdifferenz zugunsten von Jakob vor Milan, die sich beide jeweils 1x bezwangen. Dritter wurde der jüngste Starter Hannes.

Am Ende freuten sich jedoch alle Spieler über das Turnier, die Sachpreise und die wieder einmal schöne und nette Atmosphäre untereinander, die auch uns Trainer und Betreuer entzückte.

Unser Glückwunsch gilt natürlich den Siegern und Platzierten und Ein Dank der Turnierleitung den „Größeren“, die den „Kleineren“ als Zähler behilflich waren, Gabi Horn für ihre Unterstützung sowie den helfenden Händen unseres Hallenwartes beim Abbau.

–> Ein etwas ausführlicherer Bericht findet sich hier.

–> Ein paar Bilder sind in unserer Galerie zu finden.

Auch Schüler überwintern auf Rang 1!

Nachdem beide Jugendmannschaften jeweils Rang 1 ihrer Liga inne haben, wollte die Schülermannschaft nicht nachstehen und am vergangenen Samstag durch einen Erfolg gegen die Schüler von Clara Zetkin den Platz an der Sonne über die Weihnachtspause halten.

Beide Mannschaften traten dabei in Bestbesetzung an, was auf unserer Seite demzufolge hieß, dass Said, David, Kjöll und Thaddeus die Schläger schwangen.

Die Doppel hatte Clara taktisch umgestellt – das etwas stärkere Doppel spielte an Nummer 2. Unser Doppel 1 – Said und Thaddeus – hatte daher wenig Probleme und siegte glatt 3:0. Spannender wurde es bei David und Kjöll, die nach einem spielerischen und taktischen Auf und Ab sowie der Abwehr von Matchbällen letztlich mit 12:10 in Satz 5 erfolgreich waren und das wichtige 2:0 holten.

In Einzelrunde 1 bauten Said und David diesen Vorsprung im oberen Paarkreuz souverän zum 4:0 aus. „Unten“ legte Kjöll mit 3:1 zum 5:0 nach, ehe Thaddeus leider bei 1:0 eine hohe Führung in Satz 2 abgab, wodurch sich das Match drehte – der eine verlor, der andere gewann Sicherheit – und in einem 1:3 endete – 5:1.

In Einzelrunde 2 erhöhten Said und David trotz je eines verlorenen Satzes mit 2 deutlichen 3:1-Siegen auf 7:1, was Kjöll bedauerlicherweise nicht als Vorlage zum Gesamtsieg nutzen konnte. Wiederum drehte die gegnerische 3 ein 0:1 in ein 3:1 und verkürzte auf 2:7. Thaddeus behielt jedoch die Nerven und stellte dank eines 3:1 den Mannschaftserfolg sicher – 8:2.

In Einzelrunde 3 konnten somit alle 4 unbelastet von Druck in ihre Spiele gehen, was man v.a. Kjöll anmerkte, der ein schönes enges Match mit 3:2 gewann. Deutlicher machten es Said, der sämtliche 24 Spiele gewann, David und Thaddeus, die alle 3:0 triumphierten, wodurch die Schülermannschaft ein klares und hervorragendes 12:2 einfuhr und an der Tabellenspitze überwintern darf.

Hoffen wir, dass auch die Rückrunde so positiv verlaufen wird.

–> siehe auch hier

letzte Punktspielwoche Herren der Hinrunde

Vergangenen Woche wurde es für unsere 3 Herrenmannschaften zum letzten Mal für die Hinrunde der Saison 2018/ 2019 ernst.

Die 2. Mannschaft traf am Mittwoch zu Hause auf Weißblau Allianz 3, die 3. Herren am gleichen Tag auswärts auf Post SV 6 und die 1. Herren am Freitagabend auswärts auf Holzhausen 8.

Aber der Reihe nach:

Die 2. Mannschaft musste bei ihrem Heimspiel am Mittwoch leider auf Steffen verzichten, der 64 Felder vorzog, und auf Jörg, der immer noch verletzt ist. Da – wie oben geschrieben – die 3. Herren parallel spielte, mussten für beide Teams alle Kräfte mobilisiert werden, um 2 schlagfähige Truppen zusammen zu stellen. Zu Hause sprangen dankenswerterweise Klaus und Mathias ein, die hinter den Stammkräften Matthias und Mike punkten wollten, um die Unbesiegbar-Serie der 2. Herren zu halten, auch wenn unsere Gäste das Fehlen ihrer Nummer 2 durch einen numerisch stärkeren Ersatzspieler wettmachten und daher leicht favorisiert waren.

In den Doppeln gelang dann auch ein Auftakt nach Maß – sowohl Matthias & Mike (3:0) als auch Klaus & Mathias (knappes 3:2) siegten zur 2:0-Führung.

Diese konnte Matthias in der 1. Einzelrunde nach etwas mühsamer Einstellung auf den Anti des Gegenübers durch ein 3:0 ausbauen, ehe leider Mike ein Marathonmatch unglücklich mit 10:12 im Entscheidungsdurchgang verlor. Im unteren Paarkreuz mussten Klaus und Mathias trotz großen Kampfes die Überlegenheit der Gegner akzeptieren – 3:3.

In Einzelrunde 2 erkämpfte Matthias ein 3:1 und damit die erneute Führung, die Mike dank ebensolchen Ergebnisses ausbaute. Die Gäste konterten umgehend – Mathias (diesmal enger 1:3) und Klaus (0:3) unterlagen zum 5:5.

Somit war in Einzelrunde 3 Spannung geboten – während Mathias leider 1:3 verlor, konnte Matthias mit Einzelsieg 3 des Tages zum 6:6 ausgleichen. Anschließend verlor Klaus zum 6:7 und Mike blieb die Ehre nach einem nervenaufreibenden Hin und Her mit 22:20 in Satz 4 das 3:1 und damit das 7:7-Unentschieden klar zu machen.

Dank dieses Remis blieb unsere 2. Herren in der kompletten Hinrunde ungeschlagen und freut sich, Rang 2 der Tabelle inne zu haben. Mal sehen, was in der Rückrunde geht – das Ziel Klassenerhalt sollte auf jeden Fall machbar sein 😉

–> siehe auch hier

Parallel zur 2. Mannschaft spielte die 3. auswärts bei Post-SV 6 in einer erneut anderen Aufstellung mit Stefan S, Florian, Steffen und Saskia darum, weiter Erfahrung zu sammeln und machte sich Hoffnungen, beim Tabellenschlusslicht Zählbares mitzunehmen, um die Hinrunde positiv abzuschließen.

Die Doppel verliefen vielversprechend – sowohl Steffen und Florian als auch – mit ihrem ersten gemeinsamen Doppelsieg – Saskia und Stefan konnten siegen und die 2:0-Führung erzielen.

Stefan S mit 3:0 und auch der stark kämpfende Florian, der ein 11:9 im Fünften nach Hause brachte, konnten den Vorsprung auf 4:0 ausbauen, den das untere Paarkreuz nach Sieg von Steffen und Niederlage von Saskia zum 5:1 hielt.

In Einzelrunde 2 fiel dann schon die Entscheidung – Stefan S und Florian gewannen in jeweils 5 Durchgängen und Steffen machte mit einem 3:1 die 8:1-Führung und den sicheren Sieg klar. Saskias Niederlage war daher nicht so tragisch.

In der einzig kosmetischen Wert habenden Schlussrunde erzielten sowohl Stefan S als auch Florian wieder Siege, die nach Niederlagen von Steffen (2:3) und Saskia (1:3) zu einem tollen 10:4-Triumph führten und dem Team sicherlich Auftrieb geben werden, in der Rückrunde – selbst in Anbetracht des Primärziels Erfahrung-sammeln – noch stärker anzugreifen und mehr Punkte zu sammeln.

–> siehe auch hier

Am Freitag schließlich wollte unsere 1. Herren in Holzhausen mit einem Erfolg den 2. Tabellenplatz zurückerobern, um auf einem Aufstiegsplatz „überwintern“ zu können. Schaffen sollten dies Micha, Matze, Brian und Jugendersatzspieler Philipp, der allerdings im Doppel durch Thomas vertreten wurde. Holzhausen seinerseits verzichtete leider auf seinen Jugendspieler, so dass das ersehnte Duell beider nicht zustande kam.

In den Doppeln gelang Micha & Brian ein Auftakt nach Maß – souverän gewannen sie 3:0. Bei Thomas und Matze lief es leider nicht so gut – nach 1:0-Satzführung drehte sich das Spiel zugunsten der Gastgeber, woran auch ein toller 4. Satz nicht änderte – 2:3 und 1:1.

In der 1. Einzelrunde unterlag Matze trotz starkem Spiels der bisher nur einmal geschlagenen Nummer 1 der Gegner mit 1:3, während Micha glatt 3:0 siegte. Im unteren Paarkreuz gewann Brian souverän zur 3:2-Gesamtführung, die Philipp bedauerlicherweise nicht ausbauen konnte. Er unterlag nach guter Leistung, die am Ende leider nur zu einem 2:3 reichte, konnte aber immerhin die Erfahrung sammeln, dass am Endschlag noch zu feilen ist – 3:3.

In Einzelrunde 2 verlor Micha das Duell der 1er recht deutlich, während Matze mit einem klaren 3:0 das 4:4 holte. Die erste Führung nach einer Runde besorgte dann unser unteres Paarkreuz. Sowohl Brian als auch Philipp konnten souverän 3:0 gewinnen und das 6:4 erzielen.

Dies sollte auch in der Schlussrunde gehalten werden, die vor allem im Duell von Holzhausens Nummer 1 gegen den auf unserer Seite spielenden, noch ungeschlagenen Brian Spannung bot. In einem hochklassigen Match setzte sich am Ende Brian mit 3:1 durch, hielt seine bockstarke Siegesserie und bereitete mit dem 7:4 alles für Micha vor, der sich die Chance nicht nehmen ließ und mit 3:1 zum 8:4 punktete! Philipp baute mit Sieg Nummer 2 diese Führung sogar noch aus und auch Matze verabschiedete sich mit einem 3:2-Erfolg in die Winterpause, wodurch die 1. Herren das Duell mit 10:4 gewannen und sich auf einen hoffentlich in der Rückrunde zu haltenden Aufstiegsplatz 2 schoben.

–> siehe auch hier

2. Jugend mit Remis im Spitzenspiel

Im gestrigen Spitzenspiel der 1. Stadtliga Jugend traf unsere 2. Mannschaft auswärts auf den TTC MWL.

Beide Mannschaften trennte nur ein Punkt – zu unseren Gunsten -, so dass mindestens 1 Unentschieden Pflicht sein sollte, um die Spitze der Tabelle zu halten.

Beide Teams traten dabei in Stammformation an – unsererseits gingen die hoch motivierten Simon W, Ben, Wolf und Antoine an den Start, betreut vom umsichtigen Micha.

In den Doppeln gelang es sowohl Ben & Wolf als auch Simon W & Antoine dann leider nicht, die Motivation auch in Taten umzusetzen, wobei v.a. Doppel 2 eigentlich eingeplant war, selbst wenn ein Einspielen aufgrund mancher Trainingsvernachlässigung nicht möglich war – zwei Niederlagen zum 0:2.

In der ersten Einzelrunde folgte jedoch der Konter – alle 4 Einzel konnten gewonnen werden, wobei v.a. Simon W’s und Ben’s 3:1-Einzelsiege gegen das starke obere Paarkreuz der Gastgeber positiv waren und Wolf gerade noch so eine Blamage nach 0:2-Rückstand verhinderte – 4:2-Führung.

In der 2. Einzelrunde verlor bedauerlicherweise unser oberes Paarkreuz mit zu vielen leichten Fehlern beide Spiele. Da „unten“ auch Wolf im Duell der 3er den eingeplanten Punkt „ausließ“, verhalf Antoines 2. Erfolg leider nur zum 5:5-Ausgleich.

In der finalen Einzelrunde, in der dann unglücklicherweise nur noch an 2 Tischen gespielt wurde, was für die Kinder ein Punktspiel bis 19:30 Uhr (!) wochentags bedeutete und sicherlich von den Gastgebern überdacht (notfalls mit „Hilfe“ des Verbandes) werden sollte, schaffte keine der beiden Mannschaften ein „Break“. Es gewannen jeweils die 1 & 2 gegen die gegnerische 3 & 4, wobei sich bei uns Simon W zu einem 5-Satz-Gewinn zitterte und im Gegenzug Antoine eigentlich hätte siegen können, so dass unterm Strich ein 7:7-Unentschieden stand.

Dieses Remis sichert unserer Mannschaft zwar die „Wintermeisterschaft“, ist dennoch ein wenig ärgerlich, da mindestens ein Doppel hätte „kommen sollen“ und nach der 4:2-Führung doch mehr drin schien.

Weiter geht es dann im Januar mit dem Lokalderby gegen BWL.

–> siehe auch hier

Punktspielwoche Herren – Rückschlag für 1., Siege für 2 & 3

In der vorletzten Punktspielwoche der Hinrunde der aktuellen Saison standen für alle 3 Männermannschaften unseres Vereins Matches an.

Den Anfang machte die erste Herren, die in Stammformation gegen den derzeitigen Tabellenprimus DHfK 2 gewinnen wollte, um im Aufstiegsrennen dabei zu bleiben.

Die Doppel begannen dabei erwartbar – Micha und Brian siegten, während Thomas und Matze gegen ihre Noppengegner verloren – wie üblich ein 1:1.

In Einzelrunde 1 gewann Micha ein enges Duell verdient mit 3:1, während Matze seinem Gegenüber ein 1:3 überlassen musste. Im unteren Paarkreuz sollte dann die Führung erzielt werden – zunächst holte Brian ein 3:1, während Thomas 2:0 in Front ging. Leider riss bei letzterem dann irgendwie der Faden, etwas zu passives Spiel ließen die Begegnung 2:3 kippen und die Gegner zum 3:3 ausgleichen.

In Einzelrunde 2 folgte ein weiterer Rückschlag – sowohl Micha (1:3) als auch Matze (knappes 2:3) unterlagen im oberen Paarkreuz, so dass die Kontrahenten 5:3 in Führung gingen. Glücklicherweise egalisierten dies Thomas mit einem klaren 3:0 und Brian mit einem engen 3:1-Erfolg.

In Einzelrunde 3 mussten für einen Triumph somit 3 Siege her, was an diesem Tag schwierig erschien. Thomas lieferte gegen die Nummer 1 der Gegner zwar einen großen Kampf, verlor trotzdem 2:3 und da auch Micha etwas unnötig der Nummer 3 mit 1:3 unterlag, war beim 5:7 maximal ein Unentschieden drin. Doch diese Hoffnung zerschlug sich schnell, als Matze gegen die Noppe des Gegners gar nicht zurecht kam und glatt 0:3 unterlag. Brians „Verlängerungssieg“ (3:1, wobei alle Sätze in die Verlängerung gingen) bedeutete daher nur noch die Kosmetik zum unschönen 6:8, das das Team dazu „verdammt“, am kommenden Freitag in Holzhausen erfolgreich sein zu müssen, um den Anschluss an Rang 2 nicht völlig zu verlieren (selbst wenn die anderen Ergebnisse unserem Team „in die Karten spielten“).

–> siehe auch hier

Fortgesetzt wurde der Auftritt unserer Herrenmannschaften durch die 3. Mannschaft, die am Mittwoch mit Ole, Stefan S, Stefan A und Steffen auf Reudnitz 3 traf und endlich den 2. Sieg einfahren wollte.

Die Doppel verhießen dann schon einmal Gutes – Stefan S & Ole sowie Stefan A & Steffen gewannen jeweils 3:0.

In Einzelrunde 1 spielte dann zunächst Ole groß auf und bezwang seinen in dieser Saison bisher bei 20:1-Spielen stehenden Gegner mit 3:1, ehe beide Stefans mit klaren 3:0-Erfolgen zum 5:0 nachlegten. Nur Steffen musste seiner Unerfahrenheit gegen lange Noppe noch etwas Tribut zollen und unterlag knapp 2:3.

In Einzelrunde 2 zog Ole glatt das 6:1, dem jedoch bedauerlicherweise die erste Saisonniederlage in der 3. Stadtklasse für Stefan S folgte, wodurch die Gegner auf 2:6 „verkürzten“. Doch Stefan A, der heute sehr stark auftrumpfte, und Steffen machten den Sack durch 2 recht deutlich gewonnene Spiele bereits vor Runde 3 zu – 8:2-Zwischenstand.

In Einzelrunde 3 siegte Stefan A zum 3. Mal heute und konnte sich ebenso wie Ole, der gleichfalls 3:0 gewann, als man of the match feiern lassen. Ein Sieg von Stefan S und eine Niederlage von Steffen komplettierten den tollen 11:3-Gesamterfolg der 3. Herren, die in ihrem letzten Spiel am nächsten Mittwoch bei Post 6 sicherlich wieder anderen Spielern die Chance eines Einsatzes geben werden.

–> siehe auch hier

Zum Abschluss der Woche durfte auch unsere 2. Herrenmannschaft am Freitagabend bei DHfK 3 antreten, wobei man dieses Mal endlich auf Philipp zurückgreifen konnte, der aufgrund des folgenden Wochenendes seinen 1. Herrenligaeinsatz hatte. Neben ihm wollten Matthias, Steffen und unser „Vielspieler“ Stefan S, der den indisponierten Mike vertrat, den in nahezu Stammformation angetretenen Gastgebern in einer leider recht glatten Halle Punkte abnehmen (heute war alles recht glatt – Tische, Boden, so dass Beinarbeit und Spin eher unterentwickelt blieben).

In den Doppeln konnten Matthias und Philipp trotz 2er etwas unnötig abgegebener Sätze mit 3:2 triumphieren, während Steffen und Stefan leider 1:3 verloren – 1:1.

In Einzelrunde 1 setzte sich Matthias sicher mit 3:0 durch und auch Philipp konnte ein spannendes Duell mit Nervenstärke vom 1:2 zum 3:2 umbiegen. Da im unteren Paarkreuz nur Steffen unglücklich 2:3 verlor, dafür allerdings Stefan 3:1 gewann, war der erste Vorsprung erarbeitet – 4:2!

In Einzelrunde 2 hatte dann Matthias einen 1:2-Rückstand zu drehen, was trotz eines absurden zwischenzeitlichen 0:11-Laufs (vom 9:4 im zweiten Satz, der 9:11 verloren ging zum 0:4 im 3.), gelang – 13:11 im Fünften war ein hartes Stück Arbeit. Philipp kam mit dem Anti seines Gegners leider nicht gut zurecht und musste seiner Unerfahrenheit beim 1:3 Tribut zollen. Weil unten erneut Stefan S ein tolles 3:1 einheimste, konnte trotz Steffens 2. Niederlage (1:3) die 2-Punkte-Führung zum 6:4 gehalten werden.

In Einzelrunde 3 musste Matthias wieder über 5 Sätze, so dass sein Unmut gegen lange Noppe über die volle Distanz ausgespielt werden konnte 😉 , wobei am Ende ein erneutes 13:11 das 7:4 bedeutete. Da parallel Philipp (3:2 mit einigem Auf und Ab, jedoch hoch verdient) und Stefan S (3:1 zum Dritten) ihre Partien gewannen, war der Erfolg gesichert. Steffen konnte schließlich auch noch seinen 1. Punkt des Tages holen und bezwang die etwas demotiviert wirkenden Nummer 1 mit 3:0.

Alles in allem wurde mit dem 10:4-Triumph der 5. Sieg in Folge errungen, der die Mannschaft weiter auf einem Aufstiegsplatz hält, der weiterhin nicht als Ziel gelten soll.

–> siehe auch hier

Jugend 2 und Schüler an Tabellenspitze

Bereits letztes Wochenende traten unsere 2. Jugend und unsere Schülermannschaft parallel zu ihren vorletzten Hinrundenspielen an und wollten beide mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen (Schüler) bzw. behaupten (Jugend 2).

Bei der 2. Jugend trafen dabei Ben, Wolf, Antoine und Anton auf die 2. Mannschaft der SG Clara Zetkin, die uns den „Gefallen“ tat, auf ihre Nummer 1 zu verzichten.

Bereits in den Doppeln war die Richtung klar – sowohl Ben & Wolf als auch die „Antons“ gewannen klar mit 3:0.

In der ersten Einzelrunde hatte lediglich Wolf zu kämpfen, der sich trotz etwas „steifen Beinen“ zu einem knappen 3:2 mühte. Ben, Antoine und Anton erarbeiteten dank glatter 3:0-Erfolge die 6:0-Führung.

In Einzelrunde 2 gewann Ben ein recht enges Duell mit 3:1 – alle anderen Spiele gingen wieder mit 3:0 ans Heimteam – 10:0 und Sieg gesichert.

In Einzelrunde 3 musste dann Antoine den etwas verschlafenen ersten Satz abgeben, ehe er das 3:1 ebenso sicher einfuhr wie die restlichen Spieler ihre 3:0-Matches.

Unterm Strich stand damit ein toller 14:0-Sieg, der trotz der nicht bestmöglichen Aufstellung des Gegners erst einmal in dieser Weise errungen werden muss und sowohl die Beibehaltung der Tabellenspitze bedeutete als auch Auftrieb für das am morgigen Montag anstehende Spitzenspiel bei MWL geben sollte.

–> siehe auch hier

Im parallel stattfindenden Spiel wollte auch die Schülermannschaft, bestehend aus Said, David, Kjöll und Thaddeus, ihr Bestes geben, um den Gast und derzeitigen Tabellenführer Leutzscher Füchse 1 vom Thron zu stoßen.

Diese kamen fast in Stammbesetzung – für ihre 2 schien allerdings ein gleichwertiger Ersatz dabei zu sein, so dass Spannung garantiert war.

In den Doppeln spielten Thaddeus und Said richtig stark auf und konnten ihr Duell mit 3:0 gewinnen. Dies galt ebenso für David und Kjöll, die ihr Match – trotz des Verlustes von Satz 3 sicher mit 3:1 gewannen und die 2:0-Führung erarbeiteten.

In Einzelrunde 1 machte Said mit seinem Gegenüber kurzen Prozess zum 3:0, während David trotz großen Kampfes letztlich in 5 Sätzen verlor, was wohl auch ein wenig der mangelnden taktischen Rafinesse zuzuschreiben war. Für eine beruhigende Führung konnten dann Kjöll und Thaddeus sorgen, die beide gewannen, wobei sich Thaddeus deutlich schwerer tat und dank Fehlerreduzierung ab Satz 3 zu einem knappen 3:2 mühte – 5:1!

In Einzelrunde 2 nahm Said dann erfolgreiche Revanche für seine Niederlage im Schülerpokal und siegte 3:1, dem David ein klares 3:0 folgen ließ, womit es unserem unteren Paarkreuz vorbehalten war, den Gesamterfolg „klar zu machen“.

Dies ließen sich Kjöll und Thaddeus nicht nehmen – auch wenn beide knappe Spiele zu bestreiten hatten. Kjöll mit 3:2 und Thaddeus mit 3:1 machten den 9:1-Zwischenstand und die Übernahme der Tabellenspitze klar.

Beflügelt hiervon sollte auch in Einzelrunde 3 nochmals alles gegeben werden. Said und David gewannen jeweils 3:0, Kjöll unterlag leider 1:3 und Thaddeus ließ ein weiteres Marathonmatch über 5 Sätze folgen, in dem jeder Satz mit lediglich 2 Punkten Unterschied entschieden wurde und glücklicherweise letztlich mit 3:2 für Thaddeus endete.

Alles in allem stand ein hervorragender 12:2-Sieg auf dem Spielformular, der nicht nur die Tabellenspitze bedeutete, sondern auch Motivation für das letztes Spiel am kommenden Samstag gegen Clara Zetkin geben wird.

–> siehe auch hier

Galerie aktualisiert

Unsere Galerie wurde mittlerweile um die Fotos der Bezirksmeisterschaften der A-SchülerInnen (leider fehlen Bilder der k.o.-Runde und der Medaillen, die aufgrund des Ärgers über die falsche Auslosung nicht geschossen wurden), der Jugend und der B-SchülerInnen 2018.

Zudem gibt ein paar Bilder der Landesmeisterschaften der A-Schüler 2018.