Punktspielwoche Herren – Rückschlag für 1., Siege für 2 & 3

In der vorletzten Punktspielwoche der Hinrunde der aktuellen Saison standen für alle 3 Männermannschaften unseres Vereins Matches an.

Den Anfang machte die erste Herren, die in Stammformation gegen den derzeitigen Tabellenprimus DHfK 2 gewinnen wollte, um im Aufstiegsrennen dabei zu bleiben.

Die Doppel begannen dabei erwartbar – Micha und Brian siegten, während Thomas und Matze gegen ihre Noppengegner verloren – wie üblich ein 1:1.

In Einzelrunde 1 gewann Micha ein enges Duell verdient mit 3:1, während Matze seinem Gegenüber ein 1:3 überlassen musste. Im unteren Paarkreuz sollte dann die Führung erzielt werden – zunächst holte Brian ein 3:1, während Thomas 2:0 in Front ging. Leider riss bei letzterem dann irgendwie der Faden, etwas zu passives Spiel ließen die Begegnung 2:3 kippen und die Gegner zum 3:3 ausgleichen.

In Einzelrunde 2 folgte ein weiterer Rückschlag – sowohl Micha (1:3) als auch Matze (knappes 2:3) unterlagen im oberen Paarkreuz, so dass die Kontrahenten 5:3 in Führung gingen. Glücklicherweise egalisierten dies Thomas mit einem klaren 3:0 und Brian mit einem engen 3:1-Erfolg.

In Einzelrunde 3 mussten für einen Triumph somit 3 Siege her, was an diesem Tag schwierig erschien. Thomas lieferte gegen die Nummer 1 der Gegner zwar einen großen Kampf, verlor trotzdem 2:3 und da auch Micha etwas unnötig der Nummer 3 mit 1:3 unterlag, war beim 5:7 maximal ein Unentschieden drin. Doch diese Hoffnung zerschlug sich schnell, als Matze gegen die Noppe des Gegners gar nicht zurecht kam und glatt 0:3 unterlag. Brians „Verlängerungssieg“ (3:1, wobei alle Sätze in die Verlängerung gingen) bedeutete daher nur noch die Kosmetik zum unschönen 6:8, das das Team dazu „verdammt“, am kommenden Freitag in Holzhausen erfolgreich sein zu müssen, um den Anschluss an Rang 2 nicht völlig zu verlieren (selbst wenn die anderen Ergebnisse unserem Team „in die Karten spielten“).

–> siehe auch hier

Fortgesetzt wurde der Auftritt unserer Herrenmannschaften durch die 3. Mannschaft, die am Mittwoch mit Ole, Stefan S, Stefan A und Steffen auf Reudnitz 3 traf und endlich den 2. Sieg einfahren wollte.

Die Doppel verhießen dann schon einmal Gutes – Stefan S & Ole sowie Stefan A & Steffen gewannen jeweils 3:0.

In Einzelrunde 1 spielte dann zunächst Ole groß auf und bezwang seinen in dieser Saison bisher bei 20:1-Spielen stehenden Gegner mit 3:1, ehe beide Stefans mit klaren 3:0-Erfolgen zum 5:0 nachlegten. Nur Steffen musste seiner Unerfahrenheit gegen lange Noppe noch etwas Tribut zollen und unterlag knapp 2:3.

In Einzelrunde 2 zog Ole glatt das 6:1, dem jedoch bedauerlicherweise die erste Saisonniederlage in der 3. Stadtklasse für Stefan S folgte, wodurch die Gegner auf 2:6 „verkürzten“. Doch Stefan A, der heute sehr stark auftrumpfte, und Steffen machten den Sack durch 2 recht deutlich gewonnene Spiele bereits vor Runde 3 zu – 8:2-Zwischenstand.

In Einzelrunde 3 siegte Stefan A zum 3. Mal heute und konnte sich ebenso wie Ole, der gleichfalls 3:0 gewann, als man of the match feiern lassen. Ein Sieg von Stefan S und eine Niederlage von Steffen komplettierten den tollen 11:3-Gesamterfolg der 3. Herren, die in ihrem letzten Spiel am nächsten Mittwoch bei Post 6 sicherlich wieder anderen Spielern die Chance eines Einsatzes geben werden.

–> siehe auch hier

Zum Abschluss der Woche durfte auch unsere 2. Herrenmannschaft am Freitagabend bei DHfK 3 antreten, wobei man dieses Mal endlich auf Philipp zurückgreifen konnte, der aufgrund des folgenden Wochenendes seinen 1. Herrenligaeinsatz hatte. Neben ihm wollten Matthias, Steffen und unser „Vielspieler“ Stefan S, der den indisponierten Mike vertrat, den in nahezu Stammformation angetretenen Gastgebern in einer leider recht glatten Halle Punkte abnehmen (heute war alles recht glatt – Tische, Boden, so dass Beinarbeit und Spin eher unterentwickelt blieben).

In den Doppeln konnten Matthias und Philipp trotz 2er etwas unnötig abgegebener Sätze mit 3:2 triumphieren, während Steffen und Stefan leider 1:3 verloren – 1:1.

In Einzelrunde 1 setzte sich Matthias sicher mit 3:0 durch und auch Philipp konnte ein spannendes Duell mit Nervenstärke vom 1:2 zum 3:2 umbiegen. Da im unteren Paarkreuz nur Steffen unglücklich 2:3 verlor, dafür allerdings Stefan 3:1 gewann, war der erste Vorsprung erarbeitet – 4:2!

In Einzelrunde 2 hatte dann Matthias einen 1:2-Rückstand zu drehen, was trotz eines absurden zwischenzeitlichen 0:11-Laufs (vom 9:4 im zweiten Satz, der 9:11 verloren ging zum 0:4 im 3.), gelang – 13:11 im Fünften war ein hartes Stück Arbeit. Philipp kam mit dem Anti seines Gegners leider nicht gut zurecht und musste seiner Unerfahrenheit beim 1:3 Tribut zollen. Weil unten erneut Stefan S ein tolles 3:1 einheimste, konnte trotz Steffens 2. Niederlage (1:3) die 2-Punkte-Führung zum 6:4 gehalten werden.

In Einzelrunde 3 musste Matthias wieder über 5 Sätze, so dass sein Unmut gegen lange Noppe über die volle Distanz ausgespielt werden konnte 😉 , wobei am Ende ein erneutes 13:11 das 7:4 bedeutete. Da parallel Philipp (3:2 mit einigem Auf und Ab, jedoch hoch verdient) und Stefan S (3:1 zum Dritten) ihre Partien gewannen, war der Erfolg gesichert. Steffen konnte schließlich auch noch seinen 1. Punkt des Tages holen und bezwang die etwas demotiviert wirkenden Nummer 1 mit 3:0.

Alles in allem wurde mit dem 10:4-Triumph der 5. Sieg in Folge errungen, der die Mannschaft weiter auf einem Aufstiegsplatz hält, der weiterhin nicht als Ziel gelten soll.

–> siehe auch hier

Jugend 2 und Schüler an Tabellenspitze

Bereits letztes Wochenende traten unsere 2. Jugend und unsere Schülermannschaft parallel zu ihren vorletzten Hinrundenspielen an und wollten beide mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen (Schüler) bzw. behaupten (Jugend 2).

Bei der 2. Jugend trafen dabei Ben, Wolf, Antoine und Anton auf die 2. Mannschaft der SG Clara Zetkin, die uns den „Gefallen“ tat, auf ihre Nummer 1 zu verzichten.

Bereits in den Doppeln war die Richtung klar – sowohl Ben & Wolf als auch die „Antons“ gewannen klar mit 3:0.

In der ersten Einzelrunde hatte lediglich Wolf zu kämpfen, der sich trotz etwas „steifen Beinen“ zu einem knappen 3:2 mühte. Ben, Antoine und Anton erarbeiteten dank glatter 3:0-Erfolge die 6:0-Führung.

In Einzelrunde 2 gewann Ben ein recht enges Duell mit 3:1 – alle anderen Spiele gingen wieder mit 3:0 ans Heimteam – 10:0 und Sieg gesichert.

In Einzelrunde 3 musste dann Antoine den etwas verschlafenen ersten Satz abgeben, ehe er das 3:1 ebenso sicher einfuhr wie die restlichen Spieler ihre 3:0-Matches.

Unterm Strich stand damit ein toller 14:0-Sieg, der trotz der nicht bestmöglichen Aufstellung des Gegners erst einmal in dieser Weise errungen werden muss und sowohl die Beibehaltung der Tabellenspitze bedeutete als auch Auftrieb für das am morgigen Montag anstehende Spitzenspiel bei MWL geben sollte.

–> siehe auch hier

Im parallel stattfindenden Spiel wollte auch die Schülermannschaft, bestehend aus Said, David, Kjöll und Thaddeus, ihr Bestes geben, um den Gast und derzeitigen Tabellenführer Leutzscher Füchse 1 vom Thron zu stoßen.

Diese kamen fast in Stammbesetzung – für ihre 2 schien allerdings ein gleichwertiger Ersatz dabei zu sein, so dass Spannung garantiert war.

In den Doppeln spielten Thaddeus und Said richtig stark auf und konnten ihr Duell mit 3:0 gewinnen. Dies galt ebenso für David und Kjöll, die ihr Match – trotz des Verlustes von Satz 3 sicher mit 3:1 gewannen und die 2:0-Führung erarbeiteten.

In Einzelrunde 1 machte Said mit seinem Gegenüber kurzen Prozess zum 3:0, während David trotz großen Kampfes letztlich in 5 Sätzen verlor, was wohl auch ein wenig der mangelnden taktischen Rafinesse zuzuschreiben war. Für eine beruhigende Führung konnten dann Kjöll und Thaddeus sorgen, die beide gewannen, wobei sich Thaddeus deutlich schwerer tat und dank Fehlerreduzierung ab Satz 3 zu einem knappen 3:2 mühte – 5:1!

In Einzelrunde 2 nahm Said dann erfolgreiche Revanche für seine Niederlage im Schülerpokal und siegte 3:1, dem David ein klares 3:0 folgen ließ, womit es unserem unteren Paarkreuz vorbehalten war, den Gesamterfolg „klar zu machen“.

Dies ließen sich Kjöll und Thaddeus nicht nehmen – auch wenn beide knappe Spiele zu bestreiten hatten. Kjöll mit 3:2 und Thaddeus mit 3:1 machten den 9:1-Zwischenstand und die Übernahme der Tabellenspitze klar.

Beflügelt hiervon sollte auch in Einzelrunde 3 nochmals alles gegeben werden. Said und David gewannen jeweils 3:0, Kjöll unterlag leider 1:3 und Thaddeus ließ ein weiteres Marathonmatch über 5 Sätze folgen, in dem jeder Satz mit lediglich 2 Punkten Unterschied entschieden wurde und glücklicherweise letztlich mit 3:2 für Thaddeus endete.

Alles in allem stand ein hervorragender 12:2-Sieg auf dem Spielformular, der nicht nur die Tabellenspitze bedeutete, sondern auch Motivation für das letztes Spiel am kommenden Samstag gegen Clara Zetkin geben wird.

–> siehe auch hier

Galerie aktualisiert

Unsere Galerie wurde mittlerweile um die Fotos der Bezirksmeisterschaften der A-SchülerInnen (leider fehlen Bilder der k.o.-Runde und der Medaillen, die aufgrund des Ärgers über die falsche Auslosung nicht geschossen wurden), der Jugend und der B-SchülerInnen 2018.

Zudem gibt ein paar Bilder der Landesmeisterschaften der A-Schüler 2018.