2. Herren weiter in der Erfolgsspur

Im 4. Spiel der Saison traf unsere 2. Herrenmannschaft am heutigen Abend auf den Leipziger SV Südwest 4, gegen die man nach dem tollen Saisonstart erneut ambitioniert antreten wollte.

In den Doppeln – bei denen Klaus dankenswerterweise mitspielte – konnte auch recht souverän eine 2:0-Führung erzielt werden, die in den Einzeln Stück für Stück ausgebaut wurde bis schließlich ein 8:0 auf dem Papier stand, womit überraschend schnell der Sieg klar war.

In der 2. Hälfte der Einzelpartien wurden dann zwar noch 2 Einzel abgegegen, doch auch 4 weitere gewonnen, so dass Matthias, Michael, Stefan und Stefan sowie Klaus einen tollen 12:2-Erfolg feiern konnten, der den Saisonauftakt abrundet.

Gerade unseren recht „neuen“ Stefans merkt man dabei an, wie positiv häufige Trainingsbesuche für die Ballsicherheit sind 😉

–> siehe auch hier

1. Herren verlieren erneut

Am Montag trat unsere 1. Herrenmannschaft erneut in einem Heimspiel gegen die bisher sehr starken Leutzscher Füchse 10 an.

Von Beginn an war klar, dass es nur über eine starke Leistung aller 4 klappen könnte, einen oder beide Punkte zu Hause zu behalten, wobei Brian für Steffen einsprang und auf seinen Premiereneinsatz in der Ersten brannte.

In den Doppeln mussten sich Brian und Matze recht schnell beugen, während Thomas und Mike den Sieg auf dem Schläger, aber leider nicht auf dem Protokoll hatten 😉

Im Einzel holte der sehr starke Thomas beide Spiele im oberen Paarkreuz in 2 wahren Nervenschlachten mit jeweils 3:2, wobei dies leider so viel Kraft kostete, dass das letzte Einzel verloren ging. Matze und Mike liefen ihrer Form etwas hinterher und verloren recht deutlich alle 3 Spiele. Positiv hingegen präsentierte sich Brian, der nach 2 knappen Niederlagen in seinem letzten Einzel den verdienten Lohn seiner Spiele mit immerhin 1 Einzelsieg errang.

Unterm Strich blieb erneut eine herbe 3:11-Niederlage, bei der vielleicht ein wenig mehr drin war, aber auch klar wurde, dass noch mehr Mühe ins Training gesteckt werden sollte, um die künftigen Aufgaben erfolgreicher lösen zu können.

–> siehe auch hier

 

Nächster 3-Fach-Spieltag: Jugend schwächelt; Schüler Top

Erneut stand für unsere Nachwuchsmannschaften ein Dreifachspieltag an, dieses Mal jedoch 3x auswärts.

Glücklicherweise fanden sich mit Thomas und Michael (Danke!) 2 zusätzliche Betreuer/ Fahrer, so dass alle 3 Teams begleitet und unterstützt werden konnten.

Unsere Jugendmannschaft hatte mit dem TSV Einheit Grimma den am weitest entfernten Kontrahenten und wollte mindestens ein Remis holen, um weiter gut im Rennen um den Einzug in die Meisterrunde zu liegen (nachdem man beim letzten Mal praktisch den Sieg verschenkte). Seinen ersten Liga-Saisoneinsatz hatte dieses Mal Antoine, der beim Pokalspiel überzeugte.

Nach den Doppeln, die dank des Sieges von Philipp und Nicolas 1:1 endeten und der ersten Einzelrunde, in der ebenfalls beide punkteten, stand es 3:3. Dann sollte es leider abwärts gehen – nur noch Nicolas konnte in Einzelrunde 2 einen Sieg holen, während alle weiteren Einzel verloren gingen und somit eine bedauerlicherweise auch verdiente 4:10-Niederlage verdaut werden musste.

Demzufolge wird es in den nächsten Wochen darum gehen, möglichst bald wieder zu besserer Form zu finden, um mit Überraschungspunktgewinnen evtl. doch noch das Ziel Meisterrunde zu erreichen.

–> siehe auch hier

Die erste Schülermannschaft (Ben, Anton, Wolf & David) hatte beim Auswärtsspiel bei MoGoNo ein ganz anderes Ziel – mit einem möglichst hohen Sieg sollte die Tabellenführung ausgebaut werden. Da Gohlis zum einen nur zu dritt und zum anderen mit 2 Spielern antrat, die ihr erstes bzw. zweites Spiel bestritten, wurde es dem Team auch nicht sonderlich schwer gemacht, bei nur einem Satzverlust souverän mit 14:0 zu siegen und das gesteckte Ziel zu erreichen – 8:0 Punkte und 51:5 Spiele sieht schon einmal ordentlich aus, wobei sicherlich kein Übermut einziehen wird!

–> siehe auch hier

Die zweite Schülermannschaft schließlich, bei der erneut Erfahrung-Sammeln angesagt war und Alva ihr erstes Spiel bestreiten durfte, trat bei den Leutzscher Füchsen an. Nach einem unglücklichen 1:1 nach den Doppeln (Doppel 2 war fast schon sicher „zu Hause“), zeigten Said, Thaddeus, Maxime und Alva eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jede(r) 2 Einzelpunkte beisteuern und somit seinen/ ihren Anteil zum 9:5-Erfolg leisten konnte.

–> siehe auch hier

2. Herren mit Auswärts-Remis

Die 2. Herrenmannschaft hatte im heutigen 3. Spiel der Saison den letztjährigen Staffelsieger der 3. Stadtklasse – die Sportgemeinschaft des MDR als Gegner, gegen den man mal schauen wollte, was möglich war (schwer möglich war es übrigens, einen Parkplatz in der Südvorstadt zu finden, wo MDR seine Spiele austrägt).

Glücklicherweise wurde man schon bei der Aufstellung gewahr, dass MDR nur 1 statt der letztjährig 3 Langnoppen-Spieler aufstellte, wobei auch bei uns die nominellen 1, 3 und 4 fehlten.

Die Doppel wurden mit 1:1 beendet, wobei sich die Taktik, unser etwas stärkeres Doppel an 2 zu setzen, auszahlte.

Die Einzelrunden sind schnell erzählt – Micha holt 2 Einzel und verlor nur gegen den immer noch unbesiegten Noppenspezi Berger, Brian holte wieder tolle 3 Punkte und Stefan trug mit einem Zähler seinen Teil zum Endstand von 7:7 bei, der uns recht zufrieden stimmen kann.

Mit 2 Siegen und 1 Remis ist der Saisonstart sicherlich als gelungen zu betrachten.

Nächste Woche wartet zu Hause LSV Südwest 4 und wir werden unser Bestes geben, die Punkte – sicherlich auch wieder von zahlreichen Unterstützern der 2. Herren begleitet – zu Hause zu behalten.

–> siehe auch hier

1. Herren mit 3. Niederlage

Im dritten Spiel der Saison traf unsere 1. Herrenmannschaft heute nach einem Tausch des Heimrechts (des Gegners Halle war noch gesperrt) auf den SSV Stötteritz 2 und wollte endlich mit dem Punktesammeln beginnen.

Am Anfang lief es auch gar nicht schlecht – die Doppel wurden 1:1 geteilt, auch wenn der 5-Satz-Sieg der Doppels 1 hart erkämpft werden musste.

Genauso eng sollte es weiter gehen – leider meist zu unseren Ungunsten. Nach zwischenzeitlichem 1:4 – Rückstand und ausgelassenen Chancen verkürzte das Team zwar nochmals auf 3:4, doch irgendwie sollten danach gerade die „knappen Kisten“ nie gut ausgehen.

Am Ende stand bei weiteren 4 engen Niederlagen ein 4:10 auf dem Spielbericht, wobei man sich dieses Mal sicherlich ob der verpassten Möglichkeit, zumindest einen Punkt zu holen, ärgern wird.

Nächste Woche muss im Heimspiel Leutzsch 10 eine deutliche Leistungssteigerung her, um endlich den Strudel des 0-Punkte-Wirbels verlassen zu können.

–> siehe auch hier

Jugend und Schüler im Pokal-Final-4 !

Am Wochenende standen für unsere Nachwuchsteams die Viertelfinalspiele der Nachwuchspokalwettbewerbe an.

Unsere Jugend hatte dabei bei SG MoGoNo Leipzig anzutreten, was angesichts anderer Paarungen sicherlich auch ein etwas glückliches Los war. Auch ohne die Nummern 1, 2 & 3 des Teams tat sich unsere Mannschaft nicht sehr schwer – bis auf ein 5-Satz-Match gab es deutliche Siege – und konnte souverän mit 8:0 triumphieren.

Herzlichen Glückwunsch an die 4 Jungs (Nicolas, Yangnan, Antoine und Simon B) zum Erreichen des Final-Four-Turnieres, das am 07.01.2018 wahrscheinlich bei Rotation Süd – dem Titelverteidiger – stattfinden wird und bei dem im Halbfinale mit Holzhausen der Topfavorit wartet, gegen den es wohl v.a. um Spaß-haben und Erfahrungen-sammeln gehen wird!

–> siehe auch hier

Parallel zur Jugend hatte auch die Schülermannschaft ihr Viertelfinale. Diese traf zu Hause auf Eintracht Leipzig-Süd, wobei man leider auf nahezu das komplette Team der 1. Schüler verzichten musste (der nahe den Herbstferien gelegene Termin war leider unglücklich). Einzig Anton stand zur Verfügung, wurde jedoch verstärkt durch Philipp an 1, der von seinem Recht noch Schüler zu sein, „Gebrauch“ machte sowie Said und Kjöll, die bisher sehr zu überzeugen wussten.

Der Gast war – soweit ich mich erinnere das 1. Mal – in Stammformation mit seinen Top 4 angetreten, so dass ein spannendes Spiel zu erwarten war.

In den Doppeln, bei denen das bessere Gästeduo an 2 antrat, wurden dann auch die Punkte geteilt, wobei bei unseren Jüngeren noch ein Gutteil Nervosität mitschwang, wodurch sie leider auch ein paar Dinge durchgehen ließen, die man in Zukunft reklamieren sollte (falsche Aufschläge, Verzählen, etc.).

So mussten die Einzelrunden die Entscheidung bringen. Zunächst brachte Philipp souverän die 2:1-Führung und konnte danach mit cleveren Tipps auch noch dafür sorgen, dass Kjöll seine Partie nach 1:2-Rückstand drehte. Da auch Said erfolgreich war, stand eine 4:2-Führung für unser Team zu Buche. In Einzelrunde 2 trennte man sich 2:2, wobei sich v.a. Anton nach 3 vergebenen Matchbällen in Satz 5 ärgern wird – die Punkte erzielten erneut Philipp sowie Kjöll. Bei 6:4 hatte demzufolge die Schlussrunde die Entscheidung zu bringen. Hier waren alle so stark motiviert, dass sogar sämtliche 4 Einzel gewonnen werden konnten – so dass am Ende ein 8:4-Erfolg und der Einzug ins Final-Four feststand.

Herzlichen Glückwunsch auch an unsere Schüler um Philipp, Anton, Said sowie Kjöll für das Erreichen des Final-Four-Turnieres, das ebenfalls am 07.01.2018 wahrscheinlich bei uns stattfinden soll. Wie im Jugendpokal wartet auch hier der TTC Holzhausen im Halbfinale, gegen den eine Steigerung her muss, um vielleicht eine Überraschung schaffen zu können.

–> siehe auch hier

2. Herren mit 2. Sieg in 2. Spiel

Nach dem gelungenen Start gegen Eintracht Leipzig Süd 7 wollte unsere 2. Herrenmannschaft am vergangenen Mittwoch beim 1. Saisonheimspiel im Lokalderby gegen Blau Weiß Lindenau 6 unbedingt nachlegen und einen Sieg feiern.

Dass dabei wieder auf mehr fitte Spieler zurückgegriffen werden konnte, sollte die Chancen sicherlich erhöhen.

So konnte auch direkt im Doppel – wobei in Doppel 2 harte 5 Sätze nötig waren – eine 2:0-Führung erzielt werden, die anschließend zunächst auf 5:1, dann auf 9:1 und damit den sicheren Sieg ausgebaut werden konnte. Dass in Einzelrunde 3 erstmals 2 Einzel abgegeben werden mussten, tat dem Jubel keinen Abbruch und der Saisonauftakt nach dem Aufstieg kann durchaus als gelungen bezeichnet werden.

Im Oktober folgt in Spiel 3 das Duell bei MDR SG, wobei uns v.a. die Aussicht auf die Noppenarmee (3 von 4 Stammspielern haben diese) etwas Vorfreude nimmt 😉

–> siehe auch hier