Jugend mit erneutem Heim-Remis

Im 6. Spiel der Hinrunde der 1. Stadtliga Jugend traf unser Team heute auf den Tabellenvierten SV Rotation Süd Leipzig 3.

Kurzfristig musste dabei leider – neben der sowieso schon absenten 4 – auf unseren Punktesammler Tamino an 1 verzichtet werden, den wir aber durch starken Schülerersatz kompensieren wollten.

Nach spannenden 2,5 Stunden Kampf der beiden Teams reichte es am Ende leider nur zu einem Unentschieden, wobei sich unsere heute leider etwas indisponierten Jugendspieler bei den beiden Ersatzleuten (Ole & Philipp) aus dem Schülerteam bedanken durften, die 6 dieser 7 Punkte erzielten.

Kommende Woche muss beim Auswärtsspiel bei MWL eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt werden, um den angestrebten 6. Rang in der Tabelle, der die Qualifikation zur Meisterrunde bedeuten würde, halten zu können.

–> siehe auch hier

2. Schüler mit Kantersieg in Taucha

Nach zuletzt 2 Siegen in Folge wollte unsere 2. Schülermannschaft beim heutigen Auswärtsspiel in Taucha nachlegen und versuchen, mit einem Sieg Tabellenrang 3 zu erklimmen.

Nach einem Zittersieg in Doppel 1 lief es (bis auf 1 weiteres knappes Spiel) trotz erkennbarer Müdigkeit wie geschmiert, so dass das Team nicht nur einen Sieg einfahren, sondern dank des 14:0-Erfolges auch einiges für die Spieldifferenz tun konnte.

–> siehe auch hier

Unterm Strich gelangen unseren 3 am Freitag und Samstag aktiven Mannschaften (Herren 1 & Schüler 1 & 2) damit ganze 41:1 Punkte innerhalb von 24 Stunden, womit das Wochenende entspannt und zufrieden genossen werden kann.

1. Schüler & Herren am Doppelspieltag bei ELS mit 27:1 erfolgreich!

Am heutigen Freitag hatten gleich 2 Teams unseres Vereins bei Eintracht Leipzig-Süd anzutreten, wobei beide Partien im Vorhinein als Spitzenpaarungen galten.

Zunächste durfte unsere Schülermannschaft nach ca. 15 Minuten Frierenlassen durch die Gastgeber (die Halle wurde erst 17 Uhr geöffnet, was man bei einem Spielbeginn von eigentlich 17:15 Uhr dem Gegner und im Sinne der Verantwortung auch den eigenen Spielern mitteilen könnte) gegen den Tabellendritten der Schülerliga antreten. Nach bisher vier 14:0-Erfolgen schwamm unser Team auf einer Welle der Euphorie und wollte am liebsten genauso klar nachlegen. Am Anfang lief auch alles nach Plan, bis beim Treffen der beiden Einser der erste und an diesem Tag auch einzige Minuspunkt für uns zu „verkraften“ war. Am Ende stand ein klarer und ungefährdeter 13:1-Sieg, der Mut machen sollte für das erneute Spitzenduell kommenden Samstag, wenn  der direkte Verfolger Lindenthal bei uns zu Gast sein wird.

–> siehe auch hier

Anschließend hatte es unsere 1. Herrenmannschaft mit dem Tabellenzweiten der 1. Stadtklasse Eintracht Leipzig-Süd 5 zu tun und wollte die im letzten Spiel bei BWL erlittene Niederlage wieder ausbügeln. Auch wenn das Glück bei ein paar Fünfsatzmatches etwas auf unserer Seite war, dominierte unser Team das Spiel klar und gewann überlegen mit 14:0. Damit hat man die Austiegsränge wieder im Blick und kann frischen Mutes für das kommende Duell gegen „Kellerkind“ Taucha 6 planen.

–> siehe auch hier

2. Herren mit Niederlage gegen „Noppenarmee“

Im heutigen Spitzenspiel der 3. Stadtklasse trafen unsere 2. Herren auf die Sportgemeinschaft des MDR. Zwar fehlte bei uns die etatmäßige Nummer 1, aber durch unseren bisher ungeschlagenen Ersatz sollte dies ausgeglichen werden. Leider wussten wir zu diesem Zeitpunkt nicht, dass es unser Team gleich mit 3 Spielern (=75 % des Teams) zu tun bekommen sollte, die mit Noppe antraten oder besser diese nutzten.

Damit war leider die Achillesferse der Mannschaft entdeckt und trotz wackeren Kampfes und u.a. eines Doppelsiegs gegen das bisherige Nummer-1-Doppel der Liga konnten nur 5 Punkte errungen werden, während die Gegner deren 9 sammelten.

Bleibt zu hoffen, dass nach den beiden letzten Spielen, bei denen unsere Mannschaft auf insgesamt 5 „Materialspieler“ traf, beim kommenden Duell wieder weniger Störmomente zu erleben sein werden.

–> siehe auch hier

Sachsenmeisterschaft C-Schülerinnen – Sophie mit gutem 5.-8. Platz

Am ersten Novembersamstag fand in Heinsdorfergrund im Vogtland die Sachsenmeisterschaft der C-Schülerinnen statt.

Durch ihren Titel bei den Bezirksmeisterschaften vor 2 Wochen hatte sich auch Sophie wieder für dieses Turnier qualifiziert und wollte versuchen, ihren letztjährigen Einzug ins Viertelfinale vielleicht noch zu toppen.

Los ging es jedoch mit den Doppeln, in dem Sophie an der Seite der Mörtitzerin Anna Lorenz leider einige Chancen liegen ließ und man gleich im ersten Spiel – was dank eines Freiloses bereits das Viertelfinale war – den Gegnern zu einem knappen 1:3 gratulieren musste.

Im Einzelwettbewerb überstand Sophie mit 2 souveränen Siegen ihre 3er-Gruppe als Erstplatzierte, traf im Viertelfinale aber auf eine deutlich sicherere Konkurrentin und btw frisch gebackene Sachsenmeisterin im Doppel. Lena Müller aus Röthenbach erwies sich als eine Nummer zu groß, so dass nach dem 0:3 erneut der Viertelfinaleinzug und damit der geteilte 5.-8. Rang stehen bleibt.

Alles in allem jedoch war es ein guter Auftritts Sophies, mit dem sie zufrieden sein darf – geteilte 5. des ganzen Landes Sachsens ist sicherlich nicht zu verachten 🙂

–> siehe auch hier

1. Schüler ziehen ins Pokal-Final 4 ein!

Am heutigen Tag erwartete unsere 1. Schülermannschaft mit den Schülern von SV Rotation Süd Leipzig 1 ein schweres Los, das man mit Einsatzwille und Kampfgeist trotzdem packen wollte.

Dankenswerterweise verzichtete die Nummer 1 des Kontrahenten auf eine Anreise, so dass das Team nur zu dritt antreten konnte. Leider wurde es danach allerdings noch richtig spannend, da v.a. unser oberes Paarkreuz nicht ganz zu seiner Normalform finden mochte und die Partie hin und her schwankte.

Nach spannendem Verlauf gelang unseren Schülern trotzdem ein schöner 8:5-Erfolg, der den Einzug ins Pokal-Final-Four am 08.01.2017 bedeutet, wo man aber eine deutliche Steigerung benötigt, um sich Chancen erst einmal aufs Finale und vielleicht ja auch mehr ausrechnen zu dürfen.

–> siehe auch hier

1. Herren scheitern im Pokal

Nach erfolgreich überstandenen ersten 2 Runden im Pokal hatte unsere 1. Herrenmannschaft heute mit dem TSV Einheit Lindenthal 3, der immerhin 1. Stadtliga spielt, ein sehr schweres Los gezogen.

Zwar schlug man sich tlw. achtbar – so konnte immerhin 1 Punkt durch Michael (den Ersatzmann aus der 2.) geholt werden – doch schlussendlich schied man mit 1:4 aus.

Auf ein Neues im nächsten Jahr.

–> siehe auch hier