Stadtrangliste Nachwuchs – 7 kommen weiter!

Bereits am 26.03. fand bei Rotation Süd Leipzig die Stadtrangliste des Nachwuchses des TTVL statt, zu der wir gleich mit 14 SpielerInnen unserer Abteilung antreten konnten, womit wir die meisten aller Vereine hatten.

Bei insgesamt 56 Teilnehmern waren sie Teil des überraschend sehr großen Starterfeldes, was die Jugendleitung sicherlich im kommenden Jahr zu einer Veranstaltung über 2 Tage veranlassen wird, um die vielen Pausen und Wartezeiten zu vermeiden.

Unsere Starter gingen in gleich 6 Altersklassen an die Tische, darunter 4 SpielerInnen bei ihrem ersten Turnier, und erzielten die folgende Ergebnisse:

Bei den Schülerinnen C, die übrigens zusammen mit der Schülerin B spielten, errang Meymouna nach engen Matches Rang 3 und qualifitzierte sich ebenso für die nächste Runde wie Emilia, die als einzige Schülerin B anwesend war und die Gruppe der B/C-Mädchen gewann.

Bei den Schülern C erzielte Thaddeus Platz 4, wobei er trotz tlw. ausgelassener Chancen gute Spiele zeigte; sein Bruder Tillmann wurde bei den B-Schülern nach Auf und Ab’s 6. – in der gleichen Altersklasse, in der Said mit einem tollen 3. Platz überraschte.

Bei den A-Schülern schafften Simon und Ben den Sprung in die Endrunde und erklommen teilweise nach echten Nervenschlachten und prima Leistungen die Plätze 3 und 4 – in der Vorrunde blieben leider als jeweils 4. ihrer Gruppe Wolf und Jonte hängen.

Im größten Feld (21 Starter) – der Jugend – gingen gleich 5 unserer Spieler an den Start. Am erfolgreichsten schnitt ausgerechnet der nicht dieser Altersklasse zugehörige Philipp ab, der eigentlich nur zu Trainingszwecken mitspielte, da er bei den A-Schülern für die nächste Runde vorqualifiziert war. Er erreichte als Einziger die Endrunde, in der er mit schönen Spielen die tlw. 4 Jahre älteren Gegner überraschen und ärgern konnte und mit 2 Siegen in dieser auf einen beachtenswerten Rang 7 kam. In der Vorrunde schieden etwas unglücklich Nicolas (nach zwei vermeidbaren 2:3-Niederlagen) als 4., Ole als 3. (da ihn das Los in einer Gruppe mit Philipp wollte), Theo, der sich aber achtbar hielt und immerhin 1 Spiel mehr in den Knochen hatte als alle anderen (er spielte zunächst gegen den falschen Gegner ein 5-Satz-Match, ehe der Fehler bemerkt wurde) sowie Yangnan aus. Alle gewannen aber mindestens 1 Spiel, so dass niemand wirklich unzufrieden mit seiner Leistung sein sollte – auch wenn hier und da sicherlich mehr drin war.

Mit insgesamt 7 für die anstehenden Bezirksranglisten (bzw. Qualifikationsturniere hierfür) qualifizierten SpielerInnen können wir sehr zufrieden sein und konnten unsere letztjährige Quote noch einmal steigern.

Der Dank gilt all unseren Nachwuchsakteuren für ihren Einsatz, die gezeigten Leistungen und die sportliche Fairneß im Wettkampf – die sich manch anderer sicherlich abschauen könnte – wobei auch die Trainer etwas auf die Arroganzbremse ihrer Schützlinge treten sollten ;-).

–> ein ausführlicherer Bericht findet sich hier

 

1. Herren beenden Saison mit souveränem Sieg auf Rang 1!

Nachdem unsere 1. Herrenmannschaft bereits am Mittwoch in einem hochexplosiven, spannungsgeladenen und mitreißenden Derby gegen BWL III den Staffelsieg und Aufstieg perfekt machte, folgte am heutigen Abend die Kür beim Tabellenvorletzten Eintracht Leipzig Süd VII.

Natürlich wollte man auch an dieses Spiel ordentlich und hoch konzentriert herangehen, um mit einem würdigen Abschied die Klasse eine Liga nach oben zu verlassen.

Nach nicht einmal 2 Stunden Spielzeit war es dann auch in ebendieser tollen Manier, die das Team bereits die ganze Saison über zeigte, geschafft und mit einem 14:0-Auswärtssieg wurde kein Zweifel an der Verdientheit des 1. Tabellenplatzes gelassen.

Herzlichen Glückwunsch an das Team um die im Übrigen auch extrem zuverlässigen Thomas, Matze, Mike und Steffen, die mit Erst- und Letztgenanntem auch die Nummern 1 und 2 der Liga stellen!

Hoffen wir, dass das nächste Jahr in der 2. Stadtliga weiter positive Geschichten geschrieben werden können – im Hinterkopf sollte dabei immer der Grundgedanke vorherrschen – ohne (Trainings-)Fleiß kein Preis 😉 .

–> siehe auch hier