Schüler holen STADTPOKAL ! / Jugend guter 3.

Am Wochenende fanden die Final-Four-Turniere im Jugend- und Schülerpokal statt.

Da die Sieger jeweils zu den Bezirksmannschaftsmeisterschaften gemeldet werden, treten die besten Spieler der Vereine an, um die Sieger zu ermitteln.

Von unserem Verein hatten sich glücklicherweise sowohl die Jugend als auch die Schüler für das Endturnier der 4 besten Mannschaften qualifiziert, selbst wenn sie mit unterschiedlichen Ambitionen antraten.

So war die Jugend in ihrem Halbfinale gegen Clara Zetkin klarer Außenseiter, während die Schüler sich – trotz des starken Halbfinalkontrahenten (ebenfalls Clara Zetkin) – Chancen ausrechneten, vielleicht sogar den Pokal gewinnen zu können.

Zunächst zur Jugend:

Die Endrunde des Jugendpokals fand bei SG Clara Zetkin Leipzig statt, so dass unsere Spieler Ole, Nicolas, Simon W und Wolf betreut durch den umsichtigen Micha nicht nur eine fremde Halle, sondern auch den eher gewöhnungsbedürftigen Sanwei Plastikball vorfanden. Daneben wartete im Halbfinale mit dem Gastgeber der klare Turnierfavorit, dessen Spieler allesamt bereits in den Männerligen bis hoch zur Landesklasse aktiv sind.

Entsprechend wenig Chancen hatte man leider – trotz des Ansinnens, zumindest ein wenig ärgern zu wollen – und verlor glatt mit 0:8 (als Hinweis – im Pokal wird „nur“ bis zum 8. Punkt gespielt, da der Sieger dann feststeht).

Da Clara später das Finale mit 8:0 gegen Leutzsch gewann, kann man das Ergebnis sicherlich relativierend sehen und wollte sich ganz auf das Duell um Rang 3 konzentrieren, das gegen Eintracht Leipzig-Süd anstand.

Hier sollte die Favoritenrolle klar auf unserer Seite liegen und entsprechend deutlich wurde auch das Endergebnis.

Ein klarer 8:0-Erfolg bedeutete einen guten 3. Platz, mit dem die 4 Spieler zufrieden sein dürfen und der immerhin eine Bronzemedaille für jeden bedeutete.

Herzlichen Glückwunsch!

–> siehe auch hier

Zu den Schülern:

Die Schüler waren in bestmöglicher Besetzung mit Philipp, Said, Ben und David angetreten, um nach dem letztjährig so knappen Halbfinalaus endlich einmal den Pokal zu holen, wobei der Auftaktgegner Clara Zetkin ein ganz schwerer Brocken sein sollte.

Glücklicherweise hatten diese ihren besten Schüler in der Jugend eingesetzt, doch auch die anderen 4 – u.a. mit dem Vizesachsenmeister U11, dem Vizestadtmeister U13 sowie dem 3. der Stadtmeisterschaft U15 – waren keine „Laufkundschaft“.

Entscheidende Bedeutung sollte daher sicherlich den Doppeln zukommen. Philipp / Said gewannen ihre Paarung überraschend glatt und Ben / David konnten nach verlorenem ersten Durchgang taktisch klüger agieren und den wichtigen 2:0-Vorsprung herausholen.

In Einzelrunde 1 sicherte Said mit einem tollen 3:0 über einen Gegner, gegen den er bisher bei 0 aus 2 stand, das 3:0 und Philipp konnte mit einem 3:1 nachlegen und auf 4:0 erhöhen. Im unteren Paarkreuz musste sich dann leider Ben seinem Gegenüber – auch durch einige taktische Schwächen – mit 1:3 beugen, doch David stellte dank eines knappen 3:1 den 4-Punkte-Vorsprung wieder her – 5:1.

In Einzelrunde 2, in der die Entscheidung fallen konnte, aber auch ein Kippen möglich war, mühte sich Philipp mit unnötig vielen Fehlern und Fehlentscheidungen immerhin noch zu einem 3:2, während Said sich 0:3 geschlagen geben musste. Bei 6:2 lag es in der Hand von Ben und David, „den Sack zu zu machen“. Ben sicherte sich nach knappem ersten Satz das Spiel klar 3:0, doch David verlor bedauerlicherweise in einer seiner typischen Berg- und Talfahrten mit 2:3, so dass bei 7:3 der Stab wieder zu Philipp wechselte.

Dieser ließ sich nicht lange bitten, bewältigte seine Aufgabe mit einem klaren 3:0, wodurch unsere Schülermannschaft dank eines 8:3 das Endspiel erreichte!

In diesem wartete der klare 8:1-Sieger des parallelen Halbfinals – SV Rotation Süd Leipzig, der zwar größtenteils B- und sogar C-Schüler aufstellte, die jedoch große Talente sind und nicht zu unterschätzen, selbst wenn unser Team favorisiert war.

In den Doppeln hatte der Gegner sein stärkeres Team auf Position 2 gesetzt, so dass neben dem klaren Erfolg von Philipp & Said ein enges Spiel an Tisch 2 stattfand. Trotz zweimaligem Rückstandes setzten sich Ben & David am Ende mit 3:2 durch – 2:0.

In den folgenden Einzeln ließen Philipp (2x 3:0), Said (2x 3:0) sowie Ben (1x 3:0) und David (1x 3:0) dann richtig stark gar nichts mehr anbrennen und gewannen souverän mit 8:0!

Somit sicherte sich das Schülerteam zum ersten Mal den Stadtpokal der Schüler und die Qualifikation zur Bezirksmannschaftsmeisterschaft, die man im letzten Jahr als Nachrücker gewann und dieses Jahr erneut erfolgreich bestreiten möchte!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

–> siehe auch hier

3. Herren mit verlorenem Rückrundenstart

Zum Start der Rückrunde musste unsere 3. Herrenmannschaft gleich am 1. Tag nach den Ferien ins kalte Wasser springen und bei MDR SG 2 antreten.

Da die Zielstellung nur „Erfahrung-sammeln“ heißt, war der Termin sicherlich ohne ein Training seit Mitte Dezember nicht ganz so tragisch, dennoch suboptimal. Nun ja – Klaus, Stefan A, Steffen G und Philipp H wollten ihr Bestes geben und bei einem der heißen Aufstiegskandidaten zumindest mithalten.

In den Doppeln gelang dies leider nicht – beide wurden mit 0:3 verloren.

Auch im Anschluss fanden unsere 4 Spieler nicht so recht in die Partie und konnten insgesamt lediglich 2 Zähler holen. Steffen G und Stefan A waren diejenigen, welche mit je 1 Siege zumindest einen white wash verhinderten, wobei das Ergebnis von 2:12 weder ein Weltuntergang ist, jeodch natürlich auch keine glücklichen Gesichter hinterließ.

Die Chance auf Steigerung gibt es in gut 2 Wochen beim Heimspiel gegen Taucha 6.

–> siehe auch hier