Jugend gewinnt bei Marienbrunn!

Nachdem man zum Start einen kampflosen Sieg einfuhr, wollte unsere 1. Jugendmannschaft in Marienbrunn erfolgreich sein, um die Weichen Richtung Zielstellung der Saison – „Erreichen den Meisterrunde“ – zu stellen.

Dass dies keine leichte Aufgabe würde, zeigte die Tatsache, dass Marienbrunn zum Auftakt die Jugend von Rotation Süd bezwungen hatte und mit Joris Benndorf eine 1 aufstellte, die zur Zeit einen echten Lauf hat.

Für unser Team traten Philipp, Ole, Nicolas und für den verhinderten Theo Ersatzmann Said an.

Die Doppel endeten 1:1, wobei Philipp und Nicolas 1:3 unterlagen, während Ole und Said 3:0 siegten.

In Einzelrunde 1 hielt Ole gut mit, musste sich jedoch 1:3 geschlagen geben, was Philipp durch ein steigerungsfähiges 3:1 jedoch ausgleichen konnte. Die Führung unseres Teams konnten dann Nicolas und Said durch 2 überzeugende 3:0-Erfolge herstellen.

In Einzelrunde 2 verlor Philipp bedauerlicherweise (v. a. für seinen im Anschluss unnötigerweise zerstörten Schläger) nach 2:1-Führung noch 2:3 gegen seinen alten Widersacher Benndorf, was Ole mit einem 3:0 aber wett machen konnte. Nachdem „unten“ Nicolas und Said erneut souverän auftraten, war ein 7:3-Vorsprung erarbeitet, der ins Ziel gebracht werden sollte. An dieser Stelle mal ein Danke an die Gastgeber, die Philipps Ansetzung verschoben, damit er mit Oles Schläger nach einer Beruhigungsphase spielen konnte.

So bekam Ole die Gelegenheit, den Gesamterfolg klar zu machen, was er durch ein 3:0 auch tat. Anschließend verloren zwar Nico 1:3 und Said 0:3 doch Philipp schaffte es, sich soweit zu konzentrieren, dass er noch das 9:5 einfahren konnte!

Am Samstag in gut 2 Wochen soll nun gegen Rotation Süd nachgelegt werden, um beruhigt in die 2 Auswärtsspiele in Folge, die uns Anfang November erwarten, gehen zu können.

–> siehe auch hier

2. Herren mit Remisstart

Sie haben es wieder getan.

Nachdem unsere 2. Herren bereits in der Rückrunde der vergangenen Saison zum Remiskönig mutierten (5 Stück in 8 Spielen), sollte dieses Jahr beim Start bei Eintracht Leipzig-Süd 6 ein Erfolg her, um mit einem guten Gefühl ins Spieljahr zu gehen.

Schaffen wollten dies Steffen B, Mike, Stefan S und Stefan A, da Matthias und Jörg leider nicht teilnehmen konnten.

Nachdem die Doppel mit einem 1:1 endeten, begannen die Einzelrunden sehr hoffnungsvoll.

Im 1. Durchgang konnten „oben“ Steffen und Mike siegen. „Unten“ zog Stefan S nach und bescherte dem Team trotz Stefan A’s Niederlage ein 2-Punkte-Polster.

Im 2. Durchgang bauten Steffen und Mike dies auf 6:2 aus, bis plötzlich der Faden riss. Stefan S unterlag knapp 2:3 und auch Stefan A ließ die Kontrahenten näher rücken.

Als in Einzelrunde 3 überraschend Steffen und beide Stefans verloren, sah man sich plötzlich einem 6:7-Rückstand gegenüber, den Mike als man of the match nach langer Wartezeit und Fehlstart in seine letzte Partie glücklicherweise von einem 0:2 in ein 3:2 mit 17:15 im Entscheidungssatz wenden und wenigstens ein 7:7 erringen konnte!

Unterm Strich stand ein eher ärgerliches Unentschieden, mit dem das Team seinem letztjährigen Lauf treu blieb und hofft, diesen am kommenden Mittwoch beim Heimspiel gegen MoGoNo 4 positiv zu brechen.

–> siehe auch hier