Vorrangliste 2 – Said noch eine Runde weiter!

Ebenfalls vorletzte Woche – jedoch am Sonntag – fand die Vorrangliste 2 der B-Schüler in Borsdorf statt.

Leider traten bei dieser nur 6 (!!) Spieler an, da v.a. aufgrund des unsäglichen Termins am Himmelfahrtswochenende viele andere Kinder weggefahren waren und nicht antreten konnten. Schade, dass man den Plan diesbzgl. nicht entzerrt und auch im kommenden Jahr wieder eine Rangliste auf dieses problematische Datum legt.

Für Said sollte dies jedoch die Chance sein, vielleicht mit weiterhin guten Leistungen nun auch schon den Sprung über den Bezirk hinaus – zur Qualifikation zur Rangliste 1, der ersten Stufe auf Landesebene, zu schaffen.

Los ging es in Runde 1 gegen den Borsdorfer Schädlich, dem Said das letzte Mal glatt 0:3 unterlag. Doch schon hier zeigte sich, dass Said sich etwas vorgenommen hatte. Satz 1 ging gleich mal an Said, die Sätze 2 + 3 an seinen Gegenüber und mit einem knappen 15:13 Satz 4 wieder an Said. Die Entscheidung in Satz 5 ging zwar aufgrund leichter Nervosität an den Heimspieler, doch konnte auf diesem Ergebnis aufgebaut werden.
In den 2 folgenden Partien gegen den Rackwitzer Schulz und den „Zetkinesen“ Böker brannte dann auch nichts an und beide Spiele wurden 3:1 gewonnen.
In Partie 4 gegen Bluhm aus Torgau war Said bei einer 2:0-Satzführung nah an der Sensation, die leider ebenfalls mit 2:3 ausblieb – teilweise der Nervosität, teilweise aber auch dem nun sehr stark aufspielenden Kontrahenten geschuldet.
Dass in Partie 5 auch aufgrund einer Verletzung die Luft und Konzentration etwas weg war, machte im Endeffekt nichts, da Said sich durch seine schönen Spiele und des erzielten Platzes 4 als Nachrücker für die Qualifikation zur Rangliste 1 qualifiziert hat!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu dieser Super-Leistung nach 5 Monaten Vereins-Tischtennis und den gezeigten stetigen Fortschritten!

Dass es am Wochenende des 10. & 11.06. mit Lipsiade am Samstag und QVRLT1 am Sonntag sehr sportlich werden wird, ist sicherlich kein Problem bei der tollen Einstellung und dem Sportsgeist, den Said an den Tag legt.

Vorrangliste 2 – Thaddeus mit gutem Auftritt / Meymouna schon in Rangliste 1

Bereits vorletzte Woche fanden die höchsten Ranglistenturniere des Bezirks – die Vorranglisten 2 statt.

Die C-Schülerinnen fielen dabei aufgrund der bedauerlicherweise zu geringen Teilnehmerzahl aus, so dass sich Meymouna direkt für die Rangliste 1 im Land qualifizierte – HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Bei den C-Schülern hatte sich Thaddeus qualifiziert und trat neben 12 anderen Teilnehmern am Samstag in Markkleeberg an, um vor allem weitere Erfahrungen sammeln zu können und gute Spiele zu zeigen.

Vor Ort ging es pünktlich um 09:00 Uhr in der im Gegensatz zu den Bezirksmeisterschaften der B-Schüler auf ca. 1/3 verkleinerten Halle los, wobei 2 Gruppen gebildet wurden – zu 7 bzw. 6 Spielern. Die 3 Erstplatzierten sollten in einer separaten Endrunde die 3 Spieler ermitteln, die zur Qualifiaktion zur Rangliste 1 fahren durften, wobei diese unglücklicherweise aufs Lipsiade-Wochenende fällt.

Thaddeus erwischte leider die A-Gruppe, die zwar 1 Spiel mehr (da 7er-Gruppe) ermöglichte, jedoch als stärker besetzt erschien – da waren sich eigentlich alle Beobachter einig – v.a. was die Positionen 4-6 betraf.

Los ging es mit einem engen 5-Satz-Krimi gegen den Markkleeberger Andrae, in den sich Thaddeus nach anfänglicher Nervosität nach 0:2 zurück kämpfte, doch leider in Satz 5 den Kürzeren zog, was vielleicht auch ein wenig an der Unsicherheit ob des weinenden Gegners lag. Auch wenn es später weniger vorkommt, sollte man in solchen Situationen die Ablenkung abschütteln, was hier sicherlich eine gute Lektion war.

Nach 2 recht deutlich verlorenen Spielen gegen den späteren Gesamtsieger Jonas und den Stadtranglistensieger Flemming – wobei auch hier wieder schöne Ballwechsel zu sehen waren – wurde es in Runde 4 Zeit für den 1. Sieg.

Gegen den Tauchaer Wille, gegen den Thaddeus bisher 1:1 stand, wobei die Niederlage äußerst eng und überflüssig war, sprang dann mit 3:1 – die 1 war wieder eine Ablenkung der oben genannten Art 😉 – der 1. Sieg heraus, bei dem Thaddeus tolle Schläge und am Ende wieder gute Nerven bewies.

In Runde 5 konnte sich dann leider der andere Tauchaer Miehring revanchieren und Thaddeus bezwingen.

Im letzten Spiel des Tages gegen den schon bei den B-Schülern antretenden Schulz aus Rackwitz zeigte Thaddeus mit teilweise sehr guten Bällen, v.a. seiner Rückhand, noch einmal sein Potential und fuhr verdient und versöhnlich den 2. Sieg ein.

Das reichte zwar nicht für die Qualifikation zum Landesturnier, brachte Thaddeus aber wichtige Erfahrung, schöne Erfolgserlebnisse und hoffentlich auch die Erkenntnis, wie gut er teilweise schon spielte und woran noch zu arbeiten ist 🙂 .