Interne Rangliste: Tamino, Ole, Simon W & Sophie Sieger

Auch 2015 führten wir zum Sammeln von Turniererfahrung und Spaßhaben am Tischtennis 2 interne Ranglisten unseres Nachwuchses durch. Heute fand dabei die 2. Auflage des Jahres statt, zu der sich insgesamt 17 TeilnehmerInnen eingefunden hatten. Nach spannenden Spielen in freundlicher und fairer Atmospähre und bei ebenso gegebener kulinarischer Unterstützung der Spieler konnten am frühen Abend die Sieger gekürt werden. In der Jugend setzte sich Tamino durch, bei den A-Schülern Ole, Simon W gewann die B-Schüler und Sophie die C-Schüler-Konkurrenz.

Alle anwesenden Spieler erhielten für ihre Leistung einen Preis und die Organisatoren dankten allen für den gezeigten Einsatz.

–> siehe auch hier

Jugend verliert drittes Spiel in Folge

Am 4. Spieltag der 1. Stadtliga Jugend musste unser Team gegen LSV Südwest antreten. Leider mussten wir dabei zum 4. Mal in dieser Saison (bei bisher 4 Spielen) gleich mit 2 Ersatzspielern antreten, die dankenswerterweise extrem kurzfristig einsprangen. Leider reichte aber aller Einsatz nicht – zum dritten Mal in Folge musste man sich schlußendlich 5:9 geschlagen geben, wobei Simon W in seinem ersten Punktspiel überhaupt immerhin ein Punktgewinn gelang. Die anderen Punkte holten der wieder einmal sehr starke Tamino (3 Siege) und Antoine (1).

Es bleibt zu hoffen, dass wir beim kommenden Mal (beim Tabellenprimus) wieder mit mehr Zuverlässigkeit oder zumindest keine ad hoc-Absagen seitens der Stammspieler erleben – nicht, weil die Ersatzspieler enttäuscht hätten, sondern damit auch die Stammdoppel einmal zum Einsatz kommen können und wir der Problematik des Festspielens (ein Ersatzsspieler aus dem Schülerteam darf max. 2x antreten) aus dem Weg gehen können.

–> siehe auch hier

1. Herren gegen Tabellenführer chancenlos

Nach der betrüblichen Niederlage am vergangenen Freitag musste unsere 1. Herrenmannschaft am heutigen Abend gegen den Tabellenführer TSV Einheit Lindenthal III antreten und wollte sich zumindest ordentlich verkaufen. Leider wurde es dann aber doch ein recht eindeutiges Spiel, bei dem immerhin 1 Ehrenpunkt gelang. Trotzdem blieb unter dem Strich eine erneut sehr klare 1:10-Niederlage stehen, die die Hoffnung auf eine Wende der bisher enttäuschenden Saison weiter minimierte.

Jetzt heißt es, sich in den letzten beiden Spielen noch einmal ordentlich zu verkaufen und beim nächsten Mal evtl. gegen den Mitinhaber der Roten Laterne, Taucha 4, die ersten Punkte einzufahren.

–> siehe auch hier

Sophie ist Vize-Sachsenmeisterin im Doppel!!

Im beschaulichen Cunewalde in der Oberlausitz fand am heutigen Samstag die Sachsenmeisterschaft der C-Schülerinnen und C-Schüler statt.

Als Vizebezirksmeisterin hatte sich auch Sophie hierfür qualifiziert. Gingen wir anfangs noch davon aus, dass sie in ihrer 1. Saison erst einmal Erfahrung bei solch einem Turnier sammeln sollte, spielte sie sich immer besser in das Turnier und konnte zunächst im Einzel die Vorrunde nach 2 Siegen bei einer Niederlage überstehen.

Nach den Vorrunden wurde der Doppelwettbewerb ausgetragen, bei dem Sophie an der Seite ihrer Tresenwalder Partnerin – der Bezirksmeisterin Julie K. – antrat und völlig überraschend, aber nicht weniger verdient die Silbermedaille erringen konnte!

Herzlichen Glückwunsch an beide!

Auch wenn sie danach etwas entkräftet im Einzelviertelfinale scheiterte und schlußendlich den geteilten 5.-8. Platz belegt, bedeutet auch dies ein tolles Ergebnis.

Durch ihren Erfolg holte Sophie seit langer Zeit wieder einmal eine Landesmeisterschaftsmedaille nach Lindenau!

–> siehe auch hier

 

Schüler nach 4. Sieg in 4. Spiel Tabellenspitze

In einem Duell der beiden bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter der 1. Stadtliga mussten unsere Schüler heute beim TTC Holzhausen antreten. Es ging um nicht weniger als die alleinige Tabellenführung und erwartungsgemäß entwickelte sich ein enger und spannender Kampf der beiden Teams, bei dem erst das letzte Einzel entscheiden sollte. Der nach heute weiterhin ungeschlagene Theo konnte schließlich den ausschlaggebenden finalen Siegpunkt und damit die Übernahme der Tabellenspitze für unser Team erringen, womit dieses weiterhin auf einem sehr guten Kurs in ihrer eigentlich als Lernsaison gedachten 1. Spielzeit ist.

–> siehe auch hier

1. Herren mit heftiger Niederlage

Für unsere 1. Herrenmannschaft setzt sich die schwarze Niederlagenserie fort. Auch im Auswärtsspiel bei Eintracht Leipzig-Süd 5 – zu Beginn der Saison eigentlich noch als schlagbarer Kontrahent angesehen – musste man eine deutliche Schlappe einstecken. Das erste Mal diese Saison gelang dabei nicht einmal ein einziger Spielgewinn. Mit diesem 0:10 im Rücken kann wohl nur noch ein Wunder helfen, unser Team noch Richtung Klassenerhalt zu führen, wobei auch im vergangenen Jahr nach schlechter Hinrunde erst die Rückserie die Wende brachte.

–> siehe auch hier

Zweite Herren rehabilitieren sich mit 10:3-Erfolg

Mit der bitteren 2:10-Niederlage beim jugendverstärkten Tauchaer SV 6 vom letzten Freitag als Rucksack, war unsere 2. Herrenmannschaft im heutigen Heimspiel gegen Fortuna Leipzig-Thekla 5 trotz der Tatsache, die Saison auch als Entwicklungsstation zu sehen, darauf aus, sich wieder besser zu verkaufen und endlich den 1. Heimsieg der Saison (bisher standen 2 Remis zu Buche) einzufahren. Nach knappen Doppelduellen, die jeweils 3:2 für uns endeten, entwickelte sich dann doch eine recht klare Partie – wobei es in Anbetracht unserer guten Gegner, auch überraschend eindeutig wurde -, bei der einzig die gegnerische Nummer 2 ihre 3 Duelle gewinnen konnte. Final stand ein 10:3-Erfolg unseres Teams fest, der dann auch unserer Mentalität entsprechend eher introvertiert gefeiert wurde.

Wie bedanken uns an dieser Stelle auch bei unseren Kontrahenten, die aufgrund des vorher ausgetragenen Jugendpunktspiels die Geduld aufbrachten, den Beginn des Spiels auf 19:30 Uhr hinauszuschieben.

–> siehe auch hier

Jugend mit bitterer Niederlage

Nach dem letztwöchigen „schwarzen“ Freitag und der unnötigen Niederlage bei BWL, wollte unsere Jugendmannschaft im heutigen Heimspiel gegen Leutzscher Füchse II wieder einen Sieg landen, um nicht in „gefährliche Wasser“ zu geraten. Leider fielen erneut 2 Stammspieler aus, so dass wir kurzfristig Ersatz suchen mussten, den wir dankenswerterweise auch bekamen, wobei evtl. die mentale Einstimmung aufs Spiel entscheidende Punkte kostete. Denn nach gutem Start und einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung fand außer unserer Nummer 1 leider kein anderer Spieler zu seiner Form in den Einzelduellen bzw. mussten auch tlw. knappe Verluste weggesteckt werden, so dass sich das Spiel nach und nach drehte und wir am Ende eine bittere 5:9-Niederlage verkraften müssen. Dass es dabei sehr eng zuging, zeigt auch die Tatsache, dass wir „nur“ eine 25:29-Satzbilanz aufwiesen.

Nun heißt es, aufrappeln und am kommenden Mittwoch im nächsten Heimspiel das Glück auf unsere Seite zu drehen.

–> siehe auch hier